Susumu Dünnfilmwiderstände: TK-Wert bis auf ±5 ppm reduziert

Susumus RGVP-Widerstände sind mit einem linearen Temperaturkoeffizienten von –55 bis +155 °C behaftet. Darüber hinaus sind Dünnfilm-Chipwiderstände üblicherweise kleiner als Folienwiderstände bei gleichem Widerstandswert und gleicher Leistung. Die RGVP-Widerstände sind in den Bauformen 0402 bis 1206 mit Widerstandswerten ab 100 Ω lieferbar.

Vergleicht man Dünnfilm-Chipwiderstände der RGVP-Serie von Susumu/Endrich mit gängigen Folienwiderständen, so weisen die RGVP-Bausteine Toleranzen bis ±0,02 % auf. Folienwiderstände hingegen  sind bis ±0,01 % lieferbar. Wenn also die absolute Toleranz das allein ausschlaggebende Kriterium ist, so sind Folienwiderstände hier im Vorteil.
Bei den Temperaturkoeffizienten zeichnen sich die RGVP-Widerstände mit einem TK-Wert bis ±5 ppm aus, während Folienwiderstände mit einem TK-Wert bis ±0,2 ppm aufwarten. Jedoch ist dieser nicht linear. So kann er zum Beispiel bei Temperaturen > 100 °C leicht über ±20 ppm abdriften.