Dienstjubiläum Dietmar Harting schaut nach vorn, nicht zurück!

Dietmar Harting präsentierte Anfang Dezember auf de Bilanzpressekonferenz in Espelkamp die Geschäftszahlen der Technologiegruppe.
Dietmar Harting feiert sein 45jähriges Dienstjubiläum

Der unbändige Willen, etwas zu bewegen, gepaart mit stoischer Gelassenheit und dem richtigen Riecher für neue Technologien ist es zu verdanken, dass die Harting Technologiegruppe mit Dietmar Harting an der Spitze zu einem Marktführer für elektrische und elektronische Verbindungstechnik aufgestiegen ist. Seit nunmehr 45 Jahren ist der heute 72-Jährige im Familienunternehmen tätig, das seine Eltern 1945 gründeten.

Als die berufliche Laufbahn von Dietmar Harting im elterlichen Familienunternehmen 1967 begann, produzierte Harting noch Dinge des alltäglichen Bedarfs wie Lampen und Bügeleisen. Auch die ersten “Elektromechanischen und elektromagnetischen Bauelemente“ sind schon im Angebot, denen später das heute weltweit bekannte Markenzeichen, der Han-Steckverbinder, als Grundstein der Erfolgsgeschichte des Unternehmens folgen wird.

Dietmar Harting, der sein Studium der Elektrotechnik und Wirtschaftswissenschaften in München, Hannover und Köln, als Diplom-Kaufmann abgeschlossen hatte, steigt fünf Jahre nach dem Tod des Vaters an der Seite seiner Mutter Marie Harting in das Unternehmen ein. Sein technisches Know-how und seine Weitsichtigkeit, die Technologiegruppe konsequent zu internationalisieren, lassen das Unternehmen weiter wachsen. 1987 bekommt das Familienunternehmen tatkräftige Unterstützung von Dietmars Frau Margrit Harting, die sich mit Leib und Seele der Unternehmenskultur verschreibt.

Nach dem Tod von Marie Harting im Jahr 1989 steht das Ehepaar als zweite Generation allein an der Spitze der Firma, das sich mit ihm als besonnenem aber auch visionärem Techniker und ihr als kreativer Gestalterin perfekt ergänzt. 2005 steigt Sohn Philip in das Unternehmen der Eltern ein, 2007 folgt seine Schwester Maresa. Damit ist nun die gesamte Familie an der Konzernspitze tätig.