Leiterplattenzubehör Card-Loks dienen der Leiterplattensicherung

Card-Loks dienen der Leiterplattensicherung

Schroff stellt die Card-Loks der Calmark-Serien 223 und 224 aus dem Programm der ebenfalls zur Pentair Technical Products Group gehörenden Schwesterfirma Calmark vor. Card-Loks dienen der Leiterplattensicherung und verfügen über eine zum Patent angemeldete Drehmomentbegrenzung. Mit deren Hilfe können Leiterplatten mit einer vorgeschriebenen Klemmkraft ohne Drehmomentschlüssel im Einschub befestigt werden.

Die neuen Card-Loks mit fünf Keilelementen sind vor allem für Anwendungen in der Verteidigungstechnik sowie der Luft- und Raumfahrt bestimmt. Sie sind so konstruiert, dass eine Beschädigung der Leiterplatte oder des Card-Loks selbst durch zu starkes Anziehen verhindert wird. Durch Drehen der Mittelschraube im Uhrzeigersinn werden die äußeren Keile zusammengezogen, wodurch eine Ausdehnung der mittleren Keilabschnitte nach außen erzwungen wird. Wenn die auf die Schraube ausgeübte Drehkraft das eingestellte Drehmoment erreicht, wird die eingebaute Klinkenkupplung mit einem hörbaren Klicken gelöst. Damit wird ein weiteres Festziehen verhindert.

Die Sicherungen der Card-Lok Serien 223 und 224 erzeugen beim Anziehen eine Mindestklemmkraft von 1200 N und bieten maximale Stoß- und Vibrationsfestigkeit. Ein wichtiges Einsatzgebiet ist auch die Wärmeableitung bei Leiterplatten.