ebm-papst-Boxenkühlung kommt bei Formel 1 Grand Prix zum Einsatz Bestes Klima in der Rennbox

Bild 1: Boxenkühlung von ebm-papst
Bild 1: Boxenkühlung von ebm-papst

ebm-papst, seit 2014 offizieller Teampartner von Mercedes AMG Petronas, hat für die Rennboxen des Formel 1-Weltmeisterteams eine speziell angefertigte Kühlungs- und Wärmeabzugslösung entwickelt.

Bei Rennen in Malaysia und Singapur herrschen hohe Außentemperaturen und eine hohe Luftfeuchtigkeit. Für die beiden Rennfahrer Lewis Hamilton und Nico Rosberg sowie das Team können die Temperaturen in der Box auf bis zu 40°C steigen. Eine effiziente und effektive Kühlung der Rennboxen verbessert die Arbeitsbedingungen des Teams und der Rennfahrer deshalb in entscheidendem Maße.

Die besagten Rennboxen bieten Platz für die zwei Rennwagen, ein Team aus Technikern, Elektrikern sowie IT- und Aerodynamik-Experten und für die Reifenlagerung. Dieses große Areal ist nach vorne hin komplett geöffnet, sodass die Hitze eindringen kann. Das von ebm-papst speziell entwickelte System (Bild 1) kühlt deshalb die relevanten Arbeitsbereiche der Box durch Wasserkühlung auf Zimmertemperatur herunter.

Außerdem kann das ca. 1 m x 2 m x 0,9 m messende und mit einem modularen Luftverteilungssystem (Bild 2) ausgestattete Kühlsystem für Boxen auf unterschiedlichen F1-Rennstrecken weltweit angepasst werden. Die Boxen unterscheiden sich in ihren Ausmaßen und Ausstattungen zum Teil sehr stark voneinander.