Schukat und Mean Well Seit zwei Jahrzehnten ein Team

Bert Schukat, Geschäftsführer Schukat
Bert Schukat, Geschäftsführer Schukat

Für die weitere Zusammenarbeit haben sich Schukat und Mean Well stolze Ziele gesteckt. »Wir wollen unseren Umsatz mit Mean Well in den kommenden Jahren um 20 Prozent steigern«, so Bert Schukat, Geschäftsführer Schukat. Bedarf sei reichlich vorhanden.

In den kommenden Jahren will Schukat im oberen Leistungsbereich noch kompaktere Netzteile von Mean Well mit neuen Schaltungstopologien vorstellen, in der LED-Beleuchtung die komplett neue und äußerst leistungsstarke ELG-Serie von 75 bis 240 W. Features wie IP67, lüfterloser Betrieb, 6 kV Surge Immunität und das bewährte 3-in-1-Dimming machen sie äußerst attraktiv für Kunden. Auch Smart-Dimming, ZigBee oder DALI sind künftig erhältlich. Rund 2500 Artikel von Mean Well hält der Distributor in seinem Lager vor, weitere können dank ausgereifter Logistik kurzfristig geliefert werden.

Die enge Zusammenarbeit der Partner eröffnet Kunden große Vorteile: Ein eigenes, in 2013 eingerichtetes Mean-Well-Labor bei Schukat ermöglicht Modifikationen, Pre-Checks und Analysen. Zudem beraten eigene Mean-Well-Spezialisten Kunden persönlich bei der Auswahl des passenden Schaltnetzteils. Neben der Standardware besteht auch die Möglichkeit für kundenspezifische Produkte und Design-in.