Arrow auf der Embedded World 2020 Schnelle Marktreife für neue Anwendungen

Eine der Live-Demonstrationen am Stand zeigt Möglichkeiten für zustandsbasiertes Monitoring.

Auf der Nürnberger Messe konzentriert sich Arrow auf Industrie 4.0, IIoT, KI, Sicherheit und Automotive. Demos sind unter anderem für Predictive Maintenance und Gesten- sowie Spracherkennung geplant.

Arrow Electronics will auf der Embedded World 2020 in Halle 4A, an Stand 340 ein Produkt- und Serviceangebot zeigen, das Unternehmen bei der Umsetzung kreativer Ideen bis hin zur Produktion unterstützen soll. Sowohl für Startups als auch für etablierte Unternehmen präsentiert der Distributor eine Vielzahl an Tools. In Kombination mit einem breiten Hersteller-Netzwerk und weltweiten logistischen Ressourcen könne so die Markteinführungszeit von neuen Produkten und Lösungen deutlich verkürzt werden, so die Mitteilung.

Netzwerk für Cloud-Dienste, Komponenten und Boards

Das Partnernetz mit Herstellern sorge für ein Angebot an Komponenten, Systems-on-Module, Evaluierungsboards und Cloud-Diensten in Bereichen wie Industrie 4.0, Industrial IoT, KI, Sicherheit und Automotive. Das soll dabei helfen, Anwendungen in marktreife Lösungen umzusetzen. Diverse Live-Demonstrationen am Stand führen unter anderem Möglichkeiten für zustandsbasiertes Monitoring, Predictive Maintenance, Gesten- sowie Spracherkennung  und visuell basierte intelligente Systeme für die Automobilindustrie vor, die auf neuer Technik basieren.

Mitglieder des Engineering-Teams von Arrow stehen Besuchern beratend zur Seite, um zum Beispiel über aktuelle Mikrocontroller, FPGAs, Prozessoren, Sensoren und drahtlose Subsysteme zu informieren. Als kostenloses Giveaway können Besucher außerdem eins von 5.000 Entwicklungsboards erhalten.

Die Embedded World 2020 findet von 25. bis 27. Februar in Nürnberg statt.