Verknappung Rutronik und Yageo wollen MLCC-Versorgung sichern

Stefan Sutalo ist Director Product Marketing Passive Components bei Rutronik.

Die Verknappungssituation bei Keramikkondensatoren (MLCCs) bleibt weiter bestehen. Um ihre Kunden auch weiterhin mit MLCC-Produkten zu versorgen, haben Rutronik und Yageo ein entsprechendes Lagerprogramm aufgebaut.

»Unsere flexiblen Kapazitäten können schnell auf Trends reagieren. Wir haben erhebliche Investitionen in Forschung und Entwicklung, Produktionsanlagen und Qualitätsverbesserung getätigt, um den immer höheren Marktstandards gerecht zu werden«, sagt Yageos MLCC Product Marketing Director Dr. Hu. Yageo will weiterhin eine stabile Versorgung mit MLCC über alle Größen und Kapazitäten hinweg gewährleisten und die Fertigungskapazitäten noch weiter ausbauen. Das Unternehmen werde sich außerdem nicht von größeren Fertigungsgrößen zurückziehen, die weiterhin eine Schlüsselrolle im Ökosystem der Lieferkette spielen.
 
»Wir arbeiten mit Yageo seit den 1980er-Jahren zusammen. Die Versorgung unserer Kunden mit den MLCC-Komponenten unseres Partners zu gewährleisten, ist uns ein wichtiges Anliegen. Aus diesem Grund haben wir ein entsprechendes Lagerprogramm aufgebaut und können daher die unterschiedlichen Anforderungen bedienen«, ergänzt Stefan Sutalo, Director Product Marketing Passive Components bei Rutronik.