Spatenstich in Bad Hersfeld RS gibt Startschuss für erweitertes Distributionszentrum

Geschäftsführung und Mitarbeiter, Landrat Michael Koch, Bürgermeister Thomas Fehling, Architekt Frank Dorbritz und Vertreter der bauausführenden Firma Glöckle-Bau nahmen am Spatenstich für die Erweiterung am Standort Bad Hersfeld teil.

RS Components (RS) feierte am Montag, den 24. Juni 2019, den offiziellen Spatenstich für die Erweiterung seines Distributionszentrums in Bad Hersfeld.

Die Zeremonie fand im Beisein von Landrat Dr. Michael Koch, Bürgermeister Thomas Fehling sowie den Vertretern von RS Components Debbie Lentz (President Global Supply Chain), Mike England (President EMEA), Jürgen Lampert (VP Central Europe), Jürgen Hebebrand (VP CE Operations and Transformation) und dem verantwortlichen Architekten Frank Dorbritz nahe der bereits bestehenden Einrichtungen des Logistikzentrums statt.

Das 65-Millionen-Euro-Projekt wird das Distributionszentrum vergrößern und weiter automatisieren. Vom ersten Tag an steht es nach der Erweiterung mit verdoppelter Kapazität zur Verfügung. Bad Hersfeld hat sich nach eingehender Prüfung des globalen Distributionscenter-Netzwerks von RS als beste Wahl für eine Erweiterung herausgestellt. RS wird seine anderen Distributionscenter in der gesamten EMEA-Region beibehalten.

Gegenwärtig sind in Bad Hersfeld 140.000 Industrie- und Elektronikprodukte vorrätig. Das neue Distributionszentrum wird aber in der Lage sein, über 500.000 Produkte aufzunehmen, und soll innerhalb von zwei Jahren voll einsatzbereit sein.

»Das Projekt in Bad Hersfeld ist für uns ein wichtiger Schritt in Richtung Zukunft«, sagt Debbie Lentz, President Global Supply Chain bei Electrocomponents. Die Erweiterung des Distributionszentrums schafft die Möglichkeiten für weiteres Wachstum in der gesamten EMEA-Region.«