Technik auf Rädern RS Components geht auf Tour

Der Multi-Channel-Distributor RS Components schickt seinen 35-Tonnen-Truck »Max« auf Tour. Er ist prall gefüllt mit dem Neusten, was die Welt der Technik zu bieten hat, und gibt Besuchern die Gelegenheit, einmal selbst Hand anzulegen.

Fachleute, alle technisch Interessierten und solche, die es noch werden möchten, sind eingeladen, den technischen Fortschritt bei einem Besuch des Show-Lkw hautnah zu erleben. Vor allem bei jungen Menschen will RS Components so das Interesse an Technik und Naturwissenschaften wecken.

Die interaktiven Ausstellungsbereiche geben einen komprimierten Einblick in den Stand der Technik und zeigen darüber hinaus auf, wie sich moderne Techniken industriell einsetzen lassen. Neue Produkte und Innovationen aus den Bereichen Internet of Things (IoT), 3-D-Druck, Robotik, Werkzeuge und Sicherheit können die Besucher des Trucks unter die Lupe nehmen. Dabei stehen ihnen RS Mitarbeiter mit Rat und Tat zur Seite.

Technik hautnah

So zeigt Festo wie elektrische- und pneumatische Systeme zu einer Komplettlösung für die Prozess- und Fabrikautomation verschmelzen. Vom Zylinder für extreme Bedingungen bis zum Supportportal blättert das Unternehmen sein Leistungsspektrum auf. Auch Phoenix Contact gibt einen Einblick der Einsatzmöglichkeiten seiner Produkte von der Stromversorgung über die Verbindung und Kommunikation bis zu Schaltung und Monitoring. Eaton setzt ebenfalls im Bereich der Steuerung an und zeigt RMQ-Befehls- und Meldegeräte für die zuverlässige Bedienung von Maschinen und Anlagen. Mittels Plug-and-play lassen sie sich einfach konfigurieren.

Aus dem Sortiment seiner Eigenmarke »RSPro« stellt RS dazu Produkte aus der Antriebstechnik, der Messtechnik sowie der Sensorik vor. Elektronikartikel für den Arbeitsplatz runden das Angebot ab.

Neuheiten für das IIoT

Schneider Electric führt dem Besucher vor Augen, wie eine End-to-End-Cybersecurity-Lösung funktioniert. Alle nötigen Bausteine von den verbundenen Komponenten (wie beispielsweise der Leistungsmessung) über den IoT Solution Hub bis zur Analyseapp gehören dazu. Natürlich darf auch der Rasperry Pi nicht fehlen. Mit dem »Revolution Pi« geht es auch hier um IIoT – das Industrial Internet of Things. Er ist modular erweiterbar und unterstützt alle gängigen industriellen Netzwerkprotokolle. Ein weiteres Highlight ist »Pi Eye«. Die exklusiv bei RS Components erhältliche Pi Eye Kamera ist auf dem Raspberry Pi aufbaut und macht 3-D-Aufnahmen möglich.

Ganz aktuell zeigt der Hersteller EA Elektro Automatik Wechselrichter und Teststationen für die Photovoltaik und die Elektromobilität. Weiteres Anschauungsmaterial liefern 3M, Siemens, Tektronix Keithley, Hellermann Tyton, Rohde&Schwarz sowie Fluke. Hinzu kommen Produktbeispiele von Wera, Knipex, Kurtz Ersa, Bosch, TE Connectivity und Flir.

Wann der Truck in ihre Nähe kommt, finden Sie auf der Website des Distributors.