Fujitsu Electronics Europe Portfolio um Produkte von Hokuriku erweitert

Shinji Tsuda, President & Representative Director von Hokuriku und Axel Tripkewitz, Managing Director von Fujitsu Electronics Europe
Shinji Tsuda, President & Representative Director von Hokuriku und Axel Tripkewitz, Managing Director von Fujitsu Electronics Europe

Fujitsu Electronics Europe (FEEU) erweitert sein Portfolio um Produkte des japanischen Herstellers Hokuriku Electric Industry. Im Rahmen der Vereinbarung agiert das Unternehmen außerdem in Zukunft als Ansprechpartner für europäische Hokuriku-Kunden.

Hokuriku entwickelt und fertigt ein breites Spektrum elektronischer Komponenten. Dazu zählen zum Beispiel Widerstände, Sensoren, Module, gedruckte Leiterplatten, piezoelektrische Tongeber, taktile Schalter, ESD-Schutz oder Trimmpotentiometer, die nun als Teil des FEEU-Portfolios angeboten werden. 

Hokuriku bietet außerdem Komponenten für IoT-Anwendungen und Wearables an, etwa Sensoren für Parameter wie Beschleunigung, Feuchtigkeit, Krafteinwirkung oder Luftdruck. Der Hokuriku Rotary Electret Generator wandelt Bewegungsenergie in elektrische Energie und ermöglicht so den Bau batterieloser Low-Power-Anwendungen. Produkte dieser Art stellen eine ideale Ergänzung zum vorhandenen Low-Power-Portfolio von FEEU dar, das bereits Lösungen wie Ferroelectric-Random-Access-Memory (FRAM), Low-Power-MCUs und Low-Power-RTCs umfasst.