Börsig fördert Gesundheitsvorsorge Mitarbeiter erhalten ein GesundheitsTicket

Die Gesundheit der Mitarbeiter eines Unternehmens gewinnt zukünftig immer mehr an Bedeutung
Die Gesundheit der Mitarbeiter eines Unternehmens gewinnt zukünftig immer mehr an Bedeutung

Zur Förderung der Gesundheit seiner Mitarbeiter führte das Familienunternehmen Börsig in diesem Jahr das GesundheitsTicket ein.

Mit dem GesundheitsTicket können die Mitarbeiter individuelle Vorsorgemaßnahmen treffen. Das heißt, jeder Mitarbeiter kann selbst entscheiden, welche Gesundheitsmaßnahmen er für die eigene Prävention in Anspruch nehmen möchte. Hierzu stellt Börsig jedem Mitarbeiter vorerst einen Betrag von 150 Euro zur Verfügung, welcher für die unterschiedlichsten Leistungen eingesetzt werden kann – von Aquagymnastik, Wirbelsäulengymnastik und Muskelentspannung über Ernährungsberatung bis hin zu Yoga, Pilates und Stressbewältigung. Das vielfältige Angebot ermöglicht den Beschäftigten die Prävention oder Behandlung individueller Probleme.

Maßnahmen zur Gesundheitsförderung

Das GesundheitsTicket ist nur eine von vielen Maßnahmen, die Börsig ergreift, um die Gesundheit seiner Mitarbeiter zu erhalten und zu fördern. Zusätzlich findet in regelmäßigen Abständen eine betriebsärztliche Betreuung statt. Der Betriebsarzt berät sowohl das Unternehmen als auch die Mitarbeiter bei der arbeitsmedizinischen Vorsorge, zum Beispiel bei drohenden Gesundheitsgefährdungen durch gefährliche Stoffe, Lärm, Stress oder ähnliches.

Ergänzend werden auch Fragen zur ergonomischen Gestaltung des Arbeitsplatzes besprochen. Des Weiteren finden regelmäßig Schulungen zu Themen wie Arbeitssicherheit oder Erste-Hilfe-Kurse statt sowie Teambuilding-Maßnahmen.