SE-Spezial kooperiert mit GreenChips KI managt Überbestände nachhaltig

Tote Lager adé: OEMs und CMs können nicht verwendete Komponenten ab sofort über eine Online-Handelsplattform entsorgen. 10 Prozent der Erlöse fließen in Nachhaltigkeits-Projekte.

Bedingt durch immer kürzere Produktzykluszeiten, unvorhersehbare Redesigns, Kundenstornos und Ähnliches häufen sich vor allem bei Original Equipment Manufacturers (OEM) und Contract Manufacturers (CM) immer wieder elektronische Bauteile und Komponenten an, welche nach Serienabschluss über herkömmliche Vertriebswege oft nur noch schwer verkauft werden können. Es entsteht ein »totes Lager«. Bisher werden die Waren in diesem Lager durch Excess-Stock Trader sehr selektiv und meist zu nicht mehr als 3 bis 5 Prozent des regulären Einkaufspreises aufgekauft und weitervermittelt. Der Distributor SE Spezial-Electronic nimmt sich des Themas an und kooperiert mit der Handelsplattform GreenChips der System Industrie Electronic Holding AG.

Physische und digitale Rückgabe möglich

»Durch die neue Partnerschaft können viele Kunden ihre Überbestände wesentlich einfacher und schneller als bisher wieder in den offenen Markt zurückführen, wobei die KI-basierte GreenChips-Plattform gleichzeitig auch noch eine optimale Wiederverwendung der immer noch wertvollen Ressourcen ermöglicht«, erklärt Stefan Stockbauer, Head of GreenChips. OEMs und CMs können ihren nicht mehr benötigten Komponentenbestand sowohl physisch als auch digital an GreenChips weitergeben.

Die Plattform basiert auf dem KI-Core M.A.R.C. und übernimmt die weitere Logistik, die Vermarktung und den Verkauf der Ware. Abschließend erhält der Kunde 50 Prozent des Verkaufserlöses. Gleichzeitig sollen 10 Prozent der Gewinne von GreenChips in Projekte zum Thema Nachhaltigkeit fließen. Unterstützt wird so zum Beispiel die Aufforstung, oder die Ausbildung von Klimabotschaftern. »Mit GreenChips haben wir einen Partner gefunden, der für das bislang eher lästige Thema Lagerbereinigung endlich eine nachhaltige Problemlösung anbietet und dabei auch noch Gutes tut«, erläutert Marius Wüstefeld, Leiter des Inside Sales bei SE Spezial-Electronic.