Neue Führungsspitze Generationswechsel bei Börsig

Zum 1. Oktober hat Markus Leder (l.) die kaufmännische Leitung und Thomas Engler die Vertriebsleitung bei Börsig übernommen.

Vertriebsleiter Uwe Glowalla verlässt Börsig und verabschiedet sich in den wohlverdienten Ruhestand. Seine Aufgaben teilen sich künftig Thomas Engler und Markus Leder.

Nach über 42 Jahren Betriebszugehörigkeit verabschiedete sich Uwe Glowalla, Vertriebsleiter von Börsig, am 30. September 2019 in den Ruhestand. Glowalla wurde im Jahr 1977 als einer der ersten Mitarbeiter des Unternehmens eingestellt. Seiner Weitsicht und seinem Verhandlungsgeschick ist es unter anderem zu verdanken, dass das Unternehmen zu einer international tätigen Firmengruppe herangewachsen ist und sowohl bei Kunden als auch Lieferanten einen guten Ruf genießt.

Geschäftsführer Stefan Börsig ist dankbar für sein Engagement und seine Loyalität: »Uwe Glowalla ist ein Urgestein der Börsig GmbH und ist maßgeblich daran beteiligt, dass sich das Unternehmen so positiv entwickelt hat.«

Für Glowalla übernehmen zum 1. Oktober zwei Fachkräfte aus den eigenen Reihen: Thomas Engler und Markus Leder. Engler übernimmt die Bereiche Vertrieb, Produktmanagement und Marketing und Leder die Bereiche Verwaltung sowie Logistik.

Zwischen Tradition und Moderne

Markus Leder ist seit 2013 Teil von Börsig. Der 38-Jährige Betriebswirt stieg als Teamleiter ein und übernahm kurze Zeit später die Einführung eines neuen ERP-Systems sowie die Leitung des Projektteams. Zudem verantwortete er den Aufbau einer eigenen Stammdatenabteilung sowie die Ausgliederung des Einkaufs aus den Vertriebsteams. Zum 1. Oktober 2019 leitet Markus Leder die Fachgebiete Verwaltung und Logistik.

Thomas Engler arbeitet seit 13 Jahren beim Distributor. Sein bisheriges Aufgabengebiet umfasste den Aufbau und die Leitung eines innendienstlichen Exportvertriebs sowie die Intensivierung der Vertriebsaktivitäten im osteuropäischen Raum. Zum 1. Oktober 2019 gibt Thomas Engler die Exportleitung ab um sich voll und ganz der neuen Position widmen zu können.

»Wir wollen wichtige Entscheidungen für das Unternehmen gemeinsam tragen und die Werte, für die das Unternehmen steht, weiterführen«, sagt Engler. Leder ergänzt: »Gleichzeitig müssen wir die Anforderungen der globalisierten und digitalisierten Märkte stets im Blick haben und unsere Prozesse und Strukturen kontinuierlich anpassen.«