Vertikale Strategie EBV Elektronik definiert Segmentstrukturen neu

Frank-Steffen Russ, EBV Elektronik
»Automobilhersteller arbeiten intensiv daran, Fahrzeuge zu aktiven Teilnehmern im Internet zu machen. 2020 wird nach Einschätzung der Automobilkonzerne jedes zweite Kfz ein Connected Car sein.«
Frank-Steffen Russ ist Director Vertical Segments EMEA bei EBV Elektronik.

Pünktlich zum 50. Geburtstag passt EBV Elektronik seine vertikale Segmentstruktur an. Der Halbleiterspezialist will so besser auf dynamische Märkte reagieren und effektiver Mehrwert für seine Kunden schaffen.

Fortan konzentriert sich das Unternehmen auf fünf statt sieben Kernsegmente. Das Segment »Industrie« umfasst die Bereiche Echtzeit-Plug-and-Play-Netzwerke, TSN, Smart-Factory-Automation, Industrie 4.0, digitale Motorsteuerung, Robotik auf Basis Künstlicher Intelligenz (KI) sowie IoT-Anwendung für die industrielle Landwirtschaft und Smart Farming.

Anwendungen aus den Bereichen Fahrerassistenzsysteme (Advanced Driver Assistance Systems, ADAS), autonome und vernetzte Fahrzeuge, Elektrofahrzeuge (Antriebsstranglösungen), Stromverteilungsarchitekturen im Fahrzeug (inklusive Karosserieelektronik), Flugsysteme (inklusive fliegender Fahrzeuge) sowie Raumfahrt fasst EBV ab sofort im Segment »Automotive & Aerospace« zusammen.

»City & Infrastructure« widmet sich der Energieerzeugung und -verteilung sowie dem Transport und der Speicherung. Darunter fallen Anwendungen aus den Bereichen Netzautomatisierung, E-Ladeinfrastruktur, Mess- und Datenverbindungsinfrastruktur. Auch urbane Mobilitätsanwendungen wie Verkehrsmanagement, Smart Parking und öffentlicher Nahverkehr sowie Umweltanwendungen rund um Luftqualität, Abfall-, Wasser- und Abwasserwirtschaft laufen in diesem neuen Segment.

Zum neudefinierten Segment »Healthcare & Personal Devices« zählt EBV das Thema Körperpflege sowie medizinische und tragbare Anwendungen wie eHealth, Medizin, Wearables, tragbare Geräte und Reisezubehör, aber auch das Tracking von Menschen, Tieren und Objekten.

»Light, Home & Building« umfasst die allgemeine Beleuchtung wie auch LED-basierte, IR-basierte und laserbasierte Anwendungen. Zusätzlich fallen Applikationen aus dem Bereich Haus- und Gebäudeautomation sowie Haushaltsgeräte darunter.

 

Kein altes Eisen

Gegründet 1969 von Erich Fischer ist EBV heute ein Unternehmen der Avnet Gruppe und einer der größten Distributoren von Halbleiter-Bauelementen in Europa. Das Unternehmen setzt auf den vertikalen Marktsegmentansatz. Im Laufe der Jahre erweiterte der Halbleiterspezialist diese Strategie, indem er neben den bestehenden Kunden- und Lieferantensupport-Teams auch vertikale Marketingunterstützung in seine Vertriebsorganisation integrierte. Ziel ist es, das Geschäft besser auf die sich ändernden Bedürfnisse der verschiedenen Kunden auszurichten.

»In den letzten Jahren haben wir bei unseren Lieferanten und unseren Kunden viele Veränderungen beobachtet. Unsere Agilität hat uns geholfen, unser Geschäft zu differenzieren und unsere Präsenz bei unseren Kunden zu erweitern, indem wir uns auf schnell wachsenden Märkte konzentrieren und frühzeitig neue Anwendungsmöglichkeiten erkennen«, erklärt Frank-Steffen Russ, Director Vertical Segments EMEA bei EBV Elektronik, das strategische Vorgehen.