Marktzahlen 2019 DMASS bilanziert 4,4 Prozent Jahresminus

Seit dem ersten Quartal 2019 ist ein Abwärtstrend zu verzeichnen.

Der Verband der europäischen Halbleiter-Distributoren DMASS bezeichnet den Rückgang als »moderat«. Trotz Coronavirus bleibe man für 2020 optimistisch.

Der DMASS meldet für das vierte Quartal 2019 ein Minus von 16 Prozent bei den Einnahmen aus dem Halbleiterbereich. Damit endete das Jahr 2019 mit 8,88 Milliarden Euro, einem laut Pressemitteilung moderaten Rückgang von Minus 4,4 Prozent. Erfasst seien dabei circa 80 bis 85 Prozent des europäischen Markts für Halbleiter-Distribution.

Coronavirus bremst Wachstumserwartung für 2020

Dass die Nachfrage zurückging, sei bereits in der zweiten Hälfte des Jahres 2019 sichtbar geworden und habe sich wie erwartet im vierten Quartal bei den europäischen Distributoren in den Umsätzen niedergeschlagen. »In der Hoffnung, dass die großen makroökonomischen Auswirkungen im ersten Quartal 2020 verschwinden, hätten wir schon bald mit einer Rückkehr zum Wachstum rechnen können, doch das ist eine Hoffnung, die der Ausbruch des Coronavirus in China jetzt unerreichbar macht“, erklärt Georg Steinberger, Vorsitzender des DMASS. »Die Bedeutung Chinas für die globale Elektronik-Versorgungskette ist kritisch und die Auswirkungen sind fast unvermeidbar.«

Für 2020 bleibe er dennoch vorsichtig optimistisch: »Niemand hat mit dem Virus als neue Marktstörung gerechnet, aber wir müssen sehen, welche Auswirkungen das auf die Lieferkette in diesem und im nächsten Quartal hat. Die Chancen für Innovationen und damit für das Komponentengeschäft sind noch für die nächsten Jahre hervorragend.«

Großbritannien verzeichnet Plus

Geographisch betrachtet, mache der Abschwung laut DMASS keinen Halt vor Ländergrenzen. Ausnahmen bilden einige kleinere Länder in Osteuropa und Großbritannien. Trotz Brexit-Diskussionen ging dort die Bilanz im vierten Quartal um weniger als 10 Prozent zurück. »Im Kontext des Gesamtrückgangs 2019 hat sich der Trend nicht geändert«, so die Einschätzung von Steinberger. »Osteuropa setzt seine Dynamik als Basis für die Auftragsfertigung fort, der Norden, die Mitte und der Süden bleiben in Warteposition. Großbritannien scheint vom Brexit nicht beeindruckt zu sein.«

Die jährliche Bilanz im Länder-Überblick:

  • Deutschland: 2,57 Milliarden Euro; - 6,9 Prozent
  • Italien: 747 Millionen Euro; - 9,3 Prozent
  • Frankreich: 591 Millionen Euro,  - 7,2 Prozent
  • Die nordischen Länder: 795 Millionen Euro, - 2,7 Prozent
  • Großbritannien (ohne Irland): 612 Millionen Euro,  + 0,7 Prozent
  • Osteuropa: 1,54 Milliarden Euro,  + 1,75 Prozent

Zuwachs bei sonstiger Logik wie ASSPs und ASICs

Die fehlende Nachfrage habe alle Branchensegmente und somit alle Produktgruppen gleichermaßen betroffen. Dennoch interessant: Die Sparte »sonstige Logik (ASSPs, ASICs etc )« verzeichnet entgegen dem Trend einen Zuwachs von 9 Prozent, Power ist nur um 0,4 Prozent gesunken.

»Bei den Produkten waren die bemerkenswerten Ausnahmen des Einbruchs Power und sonstige Logik, die beide stark auf technische Unterstützung und Engineering angewiesen sind«, erklärt Steinberger. »Das zeigt, dass die Distribution in komplexen Bereichen der Nachfragesteigerung bei weitem besser ist als allgemein angenommen.« Die einst gleich großen Märkte für Analog- und MOS-Mikroprodukte zeigten zudem eine unterschiedliche Entwicklung in Bezug auf Technik und Preisentwicklung, so Steinberger weiter. Grund sei, dass die analoge Stückliste (Bill of Material) einer Anwendung teurer ist, als die von Mikrocontrollern und Logik.

Die Jahresbilanz der Produktgruppen im Überblick:

  • Diskrete BE: 490 Millionen Euro, -9,3 Prozent
  • Power: 993 Millionen Euro, -0,4 Prozent
  • Opto: 802 Millionen Euro, - 5,5 Prozent
  • Analog: 2,6 Milliarden Euro, - 4,2 Prozent
  • Speicher: 803 Millionen Euro, - 3,8 Prozent
  • MOS Micro: 1,75 Milliarden Euro, - 7 Prozent
  • Programmierbare Logik: 577 Millionen Euro, - 6,6 Prozent
  • Sonstige Logik (ASSPs, ASICs etc.): 511 Millionen Euro, + 9 Prozent

Mitglieder des DMASS 2019

Hersteller:
ams AG
Analog Devices
Cypress
Diodes Zetex
Infineon
ISSI
Kioxia Europe
Maxim
Micron
Nexperia
NXP
ON Semiconductor
Osram Opto Semiconductors
Renesas Electronics Europe
Rohm Semiconductor
STMicroelectronics
Texas Instruments
Toshiba Electronics Europe
Vishay Semiconductor
Winbond

Distributoren:

Acal BFi Europe
Anglia
Arrow
Avnet EMEA
Codico
Digi-Key
EBV Elektronik
Farnell
Mouser
Rutronik