Microsoft/Arrow Electronics Die ersten Tausend werden belohnt

SensiEDGE mit Embedded Processing, Sensoren und Wireless-Technologie
SensiEDGE mit Embedded Processing, Sensoren und Wireless-Technologie

Arrow Electronics hat in Zusammenarbeit mit Microsoft eine IoT-Lösung auf Basis von Hardware, Software und Services zusammengestellt, die ein reales Einsatzszenario abbildet.

Die ersten 1.000 Kunden, die sich am Stand von Arrow auf der Embedded World (27.2.-1.3.2018; Stand 340, Halle 4A) für diese Sensor-to-Sunset-Erfahrung anmelden, erhalten ein integriertes Set mit IoT-Sensoren, -Software, -Anwendungen und -Services mit IoT-Technologien von Microsoft, SensiEDGE und Arrow. Das Set ermöglicht es Nutzern, Produktkonzepte schnell zu verifizieren.

Ein IoT-Sensorknoten von SensiEDGE mit Embedded Processing, Sensoren und Wireless-Technologie, sammelt Umgebungsdaten, wie sie in typischen IoT-Anwendungen zu finden sind. Die mobile App für die Software Arrow Connect, die auf dem Mobilgerät des Nutzers läuft, sammelt die IoT-Sensordaten und dient als Gateway zur Bereitstellung von Sensor-Telemetrie an www.arrowconnect.io. Arrow Connect bietet diverse Optionen für die Verwaltung von Geräten. 

Teilnehmer erhalten außerdem eine 30-tägige Testversion für Microsoft Azure und Microsoft Power BI. Ein Beispiel für eine Open-Source-IoT-Cloud-Anwendung, die auf Microsoft Azure ausgeführt wird, veranschaulicht, wie APIs verwendet werden, um Daten zu extrahieren und benutzerdefinierte IoT-Webanwendungen zu erstellen.

Die Sensor-Telemetrie wird gleichzeitig an ein Microsoft Power BI-Dashboard übermittelt, um zu zeigen, wie Self-Service-Business-Intelligence-Anwendungen in IoT-Anwendungen eingesetzt werden können.

Um diese »Sensor-to-Sunset« -Erfahrung zu vervollständigen, können Nutzer nicht mehr benötigte IoT-Sensoren an Arrow für eine mögliche Wiederaufbereitung oder Stilllegung zurückführen.