Experimentier-Kit Daten per Funk zum USB-Dongle übertragen

Silicon Labs bietet ein Experimentier-Kit auf der Basis des ICs "Si100x/1x", mit dem eine bidirektionale Kommunikation per Funk aufgebaut werden kann. Das aus zwei Platinen bestehende Referenz-Design überträgt Daten per Funkverbindung von einer Senderplatine zu einem Rechner über einen USB-Dongle. Das ganze System zeichnet sich durch einen ausgesprochen geringen Leistungsbedarf aus.

Der zentrale Baustein des Kits, der Si100x/1x integriert neben einem Mikrocontroller des Typs "C8051F9xx" das Transceiver-Modul "EZRadioPro", das im Sub-GHertz-Band arbeitet. Der Si100x/1x kann mit Flash-Speicher bis 64 Kbyte ausgerüstet werden, ein A/D-Wandler mit 10 bzw. 12 bit Auflösung ist ebenfalls auf dem Chip integriert; der Controller wird mit 25 MHz getaktet. Die Empfänger-Empfindlichkeit des Transceiver-Moduls gibt der Hersteller mit -121 dBm an, die Ausgangsleistung mit 20 dBm. Darüber hinaus bietet der Baustein folgende Funktionen:

  • "Aufwecken" der digitalen und analogen Schaltkreise in weniger als 2 µs
  • Einbinden eines externen Potentiometers über den A/D-Wandler
  • Integrierter Tempeatur-Sensor
  • "Aufwecken" des des EZRadioPRO-Moduls
  • Schneller Übergang des Systems in den Sleep-Modus


Das Kit wird ausgeliefert mit vollständigen Schaltplänen, Gerber-Dateien, GUI-Software, Software-Stack für die Wireless-Kommunikation und einem USB-Treiber nach der HID-Spezifikation (Human Interface Device).

Das Kit kann mit einer Batterie rund eine Millionen Mal angeschaltet werden, was einer typischen Betriebsdauer von sieben Jahren entspricht. Es eignet sich nach Angaben des Herstellers für Anwendungen wie "Smart Metering", Rauchmelder, Überwachung von Geräten im Haushalt, Gebäudeautomatisierung und Zugangskontrolle. Das Kit ist erhältllich beim Distributor Avnet Memec.