Smarte Städte an der Edge Arrow beteiligt sich am Smart Cities Program von Qualcomm

Aiden Mitchell ist Vice President IoT Global Solutions bei Arrow.
Aiden Mitchell ist Vice President IoT Global Solutions bei Arrow.

Arrow Electronics nimmt am »Smart Cities Accelerator Program« von Qualcomm Technologies teil, das dem Ausbau von Edge Computing, 5G-Anwendungen und Sensorik mit NB-IoT-Anbindung dienen soll.

Mit dem Programm unterstützt Qualcomm Lösungen für Smart Cities, die bestehende mobile Breitbandnetze miteinander verbinden und gleichzeitig vorhandene städtische Infrastrukturen weltweit neu konzipieren. Dadurch sollen Mehrwerte geschaffen, Lösungen mit sicherer Interoperabilität und Edge Processing intergiert und ein vielfältiges Ökosystem angeboten werden.

»Arrow verfügt über große Erfahrung im Einsatz von Qualcomm Produkten, und wir sehen in Arrow einen Key Services Player in den Bereichen Design, Aufbau, Integration und Erprobung der nächsten Generation vernetzter Edge-Anwendungen für Infrastrukturen, Gebäude, Transport und öffentliche Sicherheit«, sagt Sanjeet Pandit, Senior Director, Business Development und Head of Smart Cities bei Qualcomm Technologies.

»Qualcomm Technologies kann mit seinen hochinnovativen Prozessoren sowohl auf Edge-Computing-Kompetenz als auch auf Wide-Area- und Local-Area-Technologien auf Basis von BLE und WiFi bis hin zu 3G, 4G LTE, 5G und Small Cell Solutions zurückgreifen«, sagt Aiden Mitchell, Vice President IoT Global Solutions bei Arrow. »Unsere Übernahme von eInfochips, einem führenden Unternehmen auf dem Gebiet Engineering Services mit Expertise bei zahlreichen Produkten von Qualcomm, ermöglicht uns die Zusammenarbeit mit OEMs, um Smart-City-Edge-Applikationen zu entwickeln und diese wiederum über unser Netzwerk an Smart-City-Systemintegratoren und Value Added Resellern auf den Markt zu bringen.«

Laut IDC beliefen sich Technik-Investitionen in Smart Cities im Jahr 2018 auf über 81 Milliarden US-Dollar. Für 2019 wird eine Steigerung um 18 Prozent prognostiziert. Investitionen dieser Art sind unerlässlich, um die Herausforderungen des urbanen Bevölkerungswachstums auf der einen Seite und die steigenden Anforderungen bei effizienten Transportmöglichkeiten, öffentlicher Sicherheit und Energie auf der anderen Seite zu bewältigen.