HR-Beratung 4.0 Digitale Personalberatung für den Mittelstand

Für mittelständische Unternehmen, die beim Personalmanagement über knappe Ressourcen verfügen und sich keinen teuren Berater leisten wollen oder können, gibt es nun Hilfe: Die digitale Beratung von betterHR für Personaler und Geschäftsführer.

Im Personalmanagement tauchen verschiedenste Fragen auf, zum Beispiel zu Elternzeit, Stellenprofilen, Unstimmigkeiten zwischen den Mitarbeitern und hohem Krankenstand. Wie sollten die Verantwortlichen am geschicktesten damit umgehen?

betterHR bietet insbesondere mittelständischen Unternehmen Beratung in zwei Stufen: In der ersten Stufe werden digitale Lösungspakete bereitgestellt, die schnell geprüfte Antworten liefern. Dabei werden derzeit die vier Fokusthemen Recruiting, Talentmanagement, Gesundheit und Führung abgedeckt. Weitere Lösungspakete sollen folgen.

In der zweiten Stufe können Kunden E-Mail- und Video-Beratung in Anspruch nehmen. Diese Art der Beratung eignet sich für Kunden, die sich keine großen Beratungsprojekte ins Haus holen wollen, sondern nur an ganz bestimmten Punkten eines Projektes Unterstützung benötigen. betterHR beleuchtet bei solchen Fragen wirtschaftliche, menschliche und rechtliche Aspekte.

Per Selfcheck aktuellen Stand der Personalarbeit prüfen

Über das Portal von betterHR können Kunden mit Selfchecks den Zustand ihrer Personalarbeit überprüfen. Dort sind Checklisten, Best Practices und Trends als Hilfsmittel und Anregung zu finden.

Das Angebot kann kostenlos für 14 Tage getestet werden. Das Monatsabo soll später 245 Euro netto kosten. Derzeit gibt es aber noch einen Einführungspreis für 95 Euro netto.