Schleichende Leckage erkennen Vakuumsaugdüse senkt Risiko für Maschinenstillstände

Die Vakuumsaugdüse »OVEM« von Festo überwacht den Zustand eines Vakuumsystems und erkennt, wenn schleichend oder plötzlich eine Leckage auftritt oder sich die Evakuierungszeit des Vakuums verschlechtert.

Die Vakuumsdüse »OVEM« misst das Vakuum und vergleicht es mit einem Referenzwert, den der Anwender vorgibt. Schwellenwerte werden per Teach-In-Verfahren bestimmt. So werden die vorgegebenen Evakuierungszeiten fürs Vakuum und Taktzykluszeiten der Anlage nicht überschritten.

Gesteuert werden Vakuumsaugdüse und Abwurfimpuls von zwei integrierten Magnetventilen; der Abwurfimpuls ist über eine Drosselschraube regulierbar. Ein in die Vakuumdüse »OVEM« integrierter Filter reinigt die Prozessluft. Ein Sichtfenster dient zur Kontrolle.

Festo integriert in die Vakuumsaugdüse »OVEM« einen Vakuumsensor und bringt so eine vorbeugende Wartung ins Vakuumsystem und senkt das Risiko für Maschinenstillstände.