Elektronik-Zeitreise Unterwasser-Fernsehen

Realistisch anmutende Unterwasserwelten mit faszinierenden Pflanzen und Tieren kennt jedes Kind aus dem Fernsehen oder aus dem Internet. Im Jahr 1955 waren Unterwasserkameras noch etwas ganz Ungewöhnliches.

Die Bedeutung von Unterwasser-Fernsehkameras ist größer als mancher Außenstehender annehmen möchte, zumal sie die Wirtschaftlichkeit von Unterwasserarbeiten verbessern und neue Arbeitsverfahren erschließen können.

Die wichtigsten Anwendungszweige des Unterwasser-Fernsehens sind die Suche und Bergung von Schiffs- und Flugzeugwracks, die Kontrolle von Unterwasserbauten und Schiffsböden sowie die Erforschung des Meeresbodens und seiner Pflanzen und Tiere.

Wenn auch bei diesen Anwendungen im allgemeinen nicht auf die Hilfe des Tauchers verzichtet werden kann, so ergeben sich doch gengenüber dem Tauchereinsatz ohne Fernsehkamera einige bedeutende Vorteile, die teils die Arbeit des Tauchers erleichtern, teils die bisherigen Möglichkeiten wesentlich erweitern helfen.

So kann die Fernsehkamera im Gegensatz zum Taucher zeitlich unbegrenzt und ohne Beeinträchtigung durch die körperliche Anstrengung auch in größeren Tiefen, bei stärkeren Strömungen und an gefährlichen Stellen arbeiten.

Empfangsseitig kann das von ihr eingefangene Bild von mehreren Personen gleichzeitig und ohne Anstrengung beobachtet werden, es kann fotografiert oder gefilmt oder auch drahtlos an eine Landstation übertragen werden, wodurch insbesondere bei der Kontrolle von Schiffsböden und Unterwasserbauten oder bei der Bergung von Wracks ohne jeden Zeitverlust Entscheidungen getroffen und die daraufhin vorgenommenen Maßnahmen augenblicklich überprüft werden können.

 

Elektronik-Zeitreise
Elektronik-ZeitreiseDie Elektronik wird 65 Jahre – der perfekte Moment, um eine kleine Elektronik-Zeitreise zu beginnen: Wir haben in unserem Archiv geschmökert und bahnbrechende Neuigkeiten der vergangenen 65 Jahre entdeckt. Erleben Sie in unserer Elektronik-Zeitreise revolutionäre Neuigkeiten der vergangenen Jahrzehnte – gerne mit einem Schmunzeln.