Kleiner Antrieb mit hoher Dynamik Tauchspulenmotoren in Miniaturbauweise

Die Tauchspulenmotoren sind in zwei unterschiedlichen Ausführungen erhältlich.
Die Tauchspulenmotoren sind in zwei unterschiedlichen Ausführungen erhältlich.

A-Drive hat besonders kompakte Tauchspulmotoren in sein Sortiment aufgenommen. Die Antriebe erreichen trotz der kompakten Bauweise eine hohe Leistungsdichte.

Die kleinen Tauchspulenmotoren von H2W, die das Systemhaus für Antriebstechnik A-Drive, in sein Sortiment aufgenommen hat, sind in zwei Ausführungen verfügbar.

Bei der ersten Version handelt es sich um einen eigengelagerten magnetbasierten Motor mit einem Außendurchmesser von 10 mm und einer Länge von 18,8 mm. Der Tauchspulenmotor mit einer Masse von 5,7 g erzeugt bei einem Hub von 2,5 mm eine kontinuierliche Kraft von 0,45 N und eine Spitzenkraft von 1,45 N. Welle und Gleitbuche sind gehärtet, um eine lange Lebensdauer auch bei oszillierenden Bewegungen zu gewährleisten.

Die zweite Ausführung ist ein eisenloser Voice-Coil-Motor, dessen reduzierte Masse hochfrequente Kurzhubbewegungen gestattet. Der Antrieb mit einem Außendurchmesser von 11,1 mm und eienr Länge von 9 mm besitzt ebenfalls eine Masse von 5,7 g. ER verfügt über einen Hub von 3,2 mm und erzeugt eine kontinuierliche Kraft von 0,27 N bzw. eine Spitzenkraft von 0,8 N. Er zeichnet sich durch eine Spule aus Kunststoff aus, so dass sich Dämpfkräfte vermeiden lassen die bei Spulen aus Metall auftreten.

Die Tauchspulenmotoren eignen sich unter anderem für Anwendungen in der Elektronikfertigung und in der Medizintechnik.

Tauchspulenmotoren werden auch Schwingspul- oder Voice-Coil-Motoren genannt.