Augmented Reality für die Industrie Tablet mit AR-Funktionen für den Ex-Bereich

Augmented Reality für den explosionsgeschützten Bereich: Das Tab-Ex 02 der Pepperl+Fuchs-Tochter ecom unterstützt Funktionen für AR-Anwedungen.
Augmented Reality für den explosionsgeschützten Bereich: Das Tab-Ex 02 der Pepperl+Fuchs-Tochter ecom unterstützt Funktionen für AR-Anwedungen.

Augmented-Reality-Funktionen vereinfachen Inbetriebnahme und Wartung von Anlagen. Die Funktion ist nun auch in explosionsgeschützten Bereichen verfügbar.

Die Inbetriebnahme von Anlagen bedeutet immer auch Dokumentation von Planungsabweichungen. Laut Pepperl+Fuchs sind dafür handschriftliche Notizen nach wie vor die Regel. Das Tab-Ex 02 der Unternehmenstochter ecom wurde für die mobile Dokumentation konzipiert und unterstützt außerdem Funktionen zur Augmented Reality. Objekte in einer Anlage werden automatisch identifiziert, die dazu verfügbaren Daten aus einem zentralen System abgerufen und auf dem Display neben dem entsprechenden Objekt eingeblendet.

Der Anwender bekommt über das Tablet auch Schreibzugriff in die zentrale Datenbank. Darüber können Prüf- und Messergebnisse, Fotos oder Sprachnachrichten direkt zum Datenbestand ergänzt werden, ohne einen Zwischenschritt über handschriftliche Notizen zu gehen.

Effizienzsteigerung und Notfall-Navigation

Für die Inbetriebnahme von Anlagen bedeutet der Zugriff auf einen zentralen Datenbestand zu einem bestimmten Anlagenobjekt, dass der Platzbedarf, notwendige Anschlüsse oder technische Defekte schneller und einfacher identifiziert werden können. Das gilt laut Hersteller auch bei Aufgaben mit Toleranzen im Millimeterbereich.

Im Wartungsfall kann der Wartungstechniker, der eine Anlage in einer potenziell gefährlichen Arbeitsumgebung untersucht, das Ergebnis und eventuelle Schäden noch während der Inspektion oder Instandhaltung erfassen und beheben oder notwendige Reparaturmaßnahmen sofort anstoßen. Ist zur fachmännischen Unterstützung ein zusätzlicher Spezialist gefragt, wird er einfach auf das Mobilgerät zugeschalten. Im Ex-Bereich beschleunigt sich so die Wartungsarbeit.

Eine AR-gestützte Navigation führt interne und externe Mitarbeiter auf direktem Weg durch komplexe Anlagen. In Notfallsituation erfasst das Gerät die aktuelle Umgebung und identifiziert etwa Feuerlöscher, Sammelplätze oder sichere Fluchtwege.

Hardware

Die Rechenleistung im Tablet liefert ein Exynos 7 Octa mit 1,6 GHz (Cortex -A53). Der 16 GB-Speicher ist über eine microSD-Karte auf 256 GB erweiterbar. Für das Ausführen von AR-Funktionen ist der RAM-Speicher auf 3GB ausgelegt. Konnektivität wird über LTE, Wi-Fi mit 2,4 und 5 GHz, Wi-Fi Direct und Bluetooth 4.2 zur Verfügung gestellt.

Integriert sind neben den Standardsensoren wie GPS, Beschleunigungs-, Näherungs- und Lichtsensor auch Hallsensoren und eine Gesichtserkennung. Als Batterie ist ein 4.450-mAh-Akku integriert.