Bildverarbeitung Stabile Optik durch neue Objektive

Die Objektivserie MPW2-R ist mit Brennweiten zu 8 mm (rechts), 12 mm, 16 mm, 25 mm, 35 mm und 50 mm (links) erhältlich.
Die Objektivserie MPW2-R ist mit Brennweiten zu 8 mm (rechts), 12 mm, 16 mm, 25 mm, 35 mm und 50 mm (links) erhältlich.

Die Objektivserie MPW2-R von Computar lässt sich einfach integrieren und minimiert durch eine stabile Optik Bildfehler - auch in einer unruhigen Umgebung.

Computars robuste Objektivserie MPW2-R für Machine-Vision-Sensoren mit 5 Megapixeln und einer Größe von 2/3" eignet sich für industrielle Anwendungen – besonders in anspruchsvollen Umgebungen, wo eine stabile Optik unter dem Einfluss von Vibrationen, Stößen und bei Temerpaturänderungen entscheiden ist. Das kompakte Design mit fixierten Blenden und Festbrennweiten ermöglicht eine einfach Integration in der Robotik und Industrie.

Durch die Objektive sollen Bildfehler durch Vibrationen und Erschütterungen wie etwa an Roboterarmen und vibrierenden Maschinen minimiert werden. Dazu verfügt die MPW2-R-Serie über eine redundante Fokusverriegelung: Der Fokus ist mit einem Mechanismus aus Doppelmuttern einstellbar, der aus Sicherungsmuttern und Feststellschrauben besteht. Alle Elemente sind im Inneren des Objektivgehäuses verklebt und fixiert, um eine zuverlässige Stabilität bei Stößen bis zu 10 G zu gewährleisten. Die Objektive haben das gleiche optische Design wie die MPW2-Serie, eignen sich jedoch mit einem Durchmesser von 32 mm und einer Länge von 45 mm noch besser für aktuelle Embedded Vision-Anforderungen. Die Objektivserie ist mit Brennweiten zu 8 mm, 12 mm, 16 mm, 25 mm, 35 mm und 50 mm sowie Blenden zu 2,4f, 4f, 5,6f, 8f und 11f erhältlich.

Framos unterstützen Kunden mit Fachkenntnissen vom Sensor bis zum System bei der Integration der Objektive und Kamerasysteme in ihre Anwendungen und Projekte. Für Objektive stellt Framos unabhängige Testcharts sowie Produktvergleiche bereit und berät Kunden bei der Auswahl der optimalen Optik-Komponenten.