Mesago schwenkt um SPS 2020 findet rein virtuell statt

2019 fand die SPS noch vor Ort in Nürnberg statt. Das wird 2020 nicht der Fall sein.
2019 fand die SPS noch vor Ort in Nürnberg statt. Das wird 2020 nicht der Fall sein.

Vor gut einer Woche verkündete Mesago noch, die SPS 2020 sowohl als Präsenz- als auch als virtuelle Veranstaltung durchführen zu wollen. Aufgrund der großen Bedenken der Beteiligten sowie weiterhin bestehenden Reiserestriktionen ändert sich das. Die Messe findet nun rein virtuell statt.

»Wir bedauern sehr, die diesjährige SPS 2020 in Nürnberg absagen zu müssen«, kommentiert Martin Roschkowski, President Mesago Messe Frankfurt, die Absage. »Anfang des Sommers sahen die Vorzeichen sehr gut aus und wir sind fest davon ausgegangen, dass die Messe im November in Nürnberg stattfindet. Unser zu dem Zeitpunkt geplantes Schutz-und Hygienekonzept wurde positiv aufgenommen und mit vielen Messebeteiligten weiterentwickelt. Das hat uns gezeigt, wie gut die SPS Community zusammenarbeitet und dafür möchten wir uns herzlich bedanken«, so Roschkowski weiter.

Zu den Hauptgründen für die Absage gehören laut Mesago die in vielen Gesprächen geäußerten großen Bedenken der Beteiligten bezüglich der maßgeblich veränderten Rahmenbedingungen. Außerdem sorgen sich viele Unternehmen um ihre Mitarbeiter. Die vorgeschriebenen strikten Abstands-und Hygieneregeln, Reiserestriktionen sowie eine unsichere wirtschaftliche Lage legen nahe, dass die Messe nicht in der gewohnten Qualität durchführbar ist.

Die SPS zeichne sich vor allem durch intensive Fachgespräche und den Austausch zwischen Ausstellern und Besuchern aus. Aktuell sieht Mesago kaum  eine Möglichkeit, das vor Ort zu ermöglichen, so Sylke Schulz-Metzner, Vice President der SPS.

Jedoch gibt es für die Branche einen Lichtblick: Der Veranstalter Mesago Messe Frankfurt ist bereits in der finalen Umsetzung eines virtuellen Angebots. Es soll Ausstellern und Besuchern die Möglichkeit bieten, sich digital zu aktuellen Entwicklungen und Trends der Automatisierungstechnik auszutauschen. Die virtuelle Plattform »SPSConnect« startet am 24.11.2020, am gleichen Tag, an dem ebenso die physische Messe ihre Pforten geöffnet hätte. Weitere Informationen finden Sie auf der Veranstaltungswebsite.