Übernahme Siemens übernimmt IST

Das Fressen geht weiter: Jetzt will Wingtech Nexperia kaufen.
Das Fressen geht weiter: Jetzt will Wingtech Nexperia kaufen.

Siemens und die Gesellschaft für Industrielle Steuerungstechnik (IST) haben eine Vereinbarung zur Übernahme der Anteile der IST GmbH durch die Siemens AG geschlossen.

Das Unternehmen für Automatisierungstechnik IST soll mit seinen rund 50 Softwareentwicklern zum 1. April 2020 in das Geschäftssegment Production Machines (PMA) der Siemens Operating Company Digital Industries integriert werden.

Zusätzlich übernimmt Siemens die Geschäftsimmobilien von IST in Chemnitz. Der Kaufpreis wurde nicht genannt. IST entwickelt Applikationen und Dienstleistungen auf den Gebieten der industriellen Steuerungs-, Regelungs- und Antriebstechnik sowie Elektronik und Mechatronik, die zur Steuerung von Produktionsmaschinen eingesetzt werden.

Mit der geplanten Übernahme erweitert Siemens sein Entwicklungspotential für die Produkte, Lösungen und Systeme der Business Unit Factory Automation (DI FA) im Markt für Produktionsmaschinen. Ziel ist es, den Entwicklungsstandort Chemnitz als Competence Center für Motion Control im Bereich der Produktionsmaschinen auszubauen.