Sieb & Meyer Servoverstärker SD3 mit neue Schnittstellen

Sieb & Meyer hat den Servoverstärker SD3 um eine ProfiNet- und eine EtherCAT-Master- Schnittstelle erweitert.
Sieb & Meyer hat den Servoverstärker SD3 um eine ProfiNet- und eine EtherCAT-Master- Schnittstelle erweitert.

Sieb & Meyer erweitert den Servoverstärker SD3 um Optionsmodule für eine ProfiNet- und eine EtherCAT-Master-Schnittstelle. Die zusätzlichen Schnittstellen ermöglichen neue Anwendungsmöglichkeiten - zum Beispiel im Werkzeugmaschinenbau oder der Automobilfertigung.

Der Servoverstärker SD3 von Sieb & Meyer eignet sich für komplexe Antriebsaufgaben – z.B. hochdynamische Positionieranwendungen oder für das servomotorische Schrauben und Pressen. Laut Torsten Blankenburg, Vorstand der Technik bei Sieb & Meyer, existieren jedoch für einige Applikationen strenge Vorgaben hinsichtlich des Felbus-Systems: »Dazu gehören unter anderem der Werkzeugmaschinenbau oder die Automobilfertigung«.

Laut Blankenburg lässt sich der SD3 mit der neuen ProfiNet-Schnittstelle nun auch in diesen Bereichen einsetzen. Dagegen ermöglicht es die EtherCAT-Master-Schnittstelle über die leistungsfähige Plattform des SD3 jetzt auch externe Sensoren, Aktoren oder digitale Ein- und Ausgänge zu steuern – zusätzlich zu den regulären Steuerungs-, Antriebs- und Visualisierungsaufgaben. Dadurch lassen sich komplexe dezentrale Antriebskonzepte realisieren, die ansonsten nur mit einer zusätzlichen SPS umsetzbar wären.

Unterstützt Industrie 4.0 und IIoT

Der SD3 verfügt über ein offenes Betriebssystem, sodass weitere kundenseitige Funktionen und Programme zeitgleich ausgeführt werden können – wie User-Interface, Statistik, Kameraintegration, Kommunikation und Datenspeicherung. Über ein USB-angesteuertes Operator-Panel lässt sich eine gute Visualisierung des Prozesses und ein leicht verständliches User-Interface erzeugen. Nicht zuletzt bietet der SD3 durch die Integration eines OPC-UA-Servers eine zukunftsorientierte Plattform, um Anwendungen im Bereich Industrie 4.0 bzw. Industrial Internet of Things (IIoT) zu unterstützen.