IEC 61784-3 »Safety-over-EtherCAT« jetzt internationaler Standard

»Safety-over-EtherCAT« wurde als internationaler Standard akzeptiert.

Das von der EtherCAT Technology Group spezifierte »Safety-over-EtherCAT« wurde innerhalb der IEC 61784-3 akzeptiert und zur internationalen Standardisierung freigegeben.

Das »Safety-over-EtherCAT«-Protokoll (FSoE) ist als FSCP 12 (Functional Safety Communication Profile) Teil der Norm IEC 61784-3, welche die grundlegenden Anforderungen an ein Kommunikationssystem mit sicherheitsrelevanter Datenübertragung festlegt. Definiert werden Fehler, die bei der Übertragung auf einem Feldbussystem angenommen werden müssen und mögliche Erkennungs- und Abhilfemaßnahmen beschreiben. Das offene Protokoll »Safety-over-EtherCAT« der ETG gibt es seit 2005 und eignet sich für Anwendungen bis zu einem Safety Integrity Level SIL3 nach IEC 61508. Sicherer Datenaustausch und Standard-Kommunikation erfolgen über den gleichen Bus.

»Safety-over-EtherCAT« folgt dem Ansatz des »Black Channel«-Prinzips, was die Sicherheit unabhängig vom Kommunikationskanal, sei es EtherCAT, andere Feldbusse, untergelagerte Bussysteme innerhalb von Geräten oder Funkübertragung, gewährleistet. Das Protokoll wurde von TÜV Süd abgenommen.

Dr. Guido Beckmann, innerhalb der ETG für die Safety-over-EtherCAT-Technologie zuständig: »'Safety-over-EtherCAT' ist leicht zu implementieren, busunabhängig und offen. Die Anerkennung dieses bewährten Safety-Protokolls als internationaler Standard ist ein weiterer, logischer Schritt zur Verbreitung der Technologie. Es gibt den Geräteherstellern und Anwendern zusätzliche Sicherheit auf eine stabile und weltweit akzeptierte Technologie zu setzen.«

Die Veröffentlichung des Internationalen Standards IEC 61784-3 Ed.2 wird in Kürze erwartet.