3D-Multi-Stereo-Sensor Quad-Kamera-Sensor für kurze Scanzeiten

3D-Messtechnik für kleinste Details mit X-GAGE3D:  Multi-Stereo-Technik steht auch In-Line für hoche Präzision und Geschwindigkeit.
3D-Messtechnik für kleinste Details mit X-GAGE3D: Multi-Stereo-Technik steht auch In-Line für hoche Präzision und Geschwindigkeit.

Der neue Quad-Kamera-Sensor von Isra Vision inspiziert und digitalisiert Objekte in 3D innerhalb kürzester Zeit – in-line, at-line, off-line.

Der neue 3D-Sensor mit Embedded-Technik und einem großen Bildfeld bietet kurze Scanzeiten und schnelle Datenverfügbarkeit. Dadurch ist er besonder für den Einsatz direkt in der Produktionslinie geeignet. Auf Basis einer exakten 3D-Formerfassung überprüft er sämtliche Merkmale eines Objektes wie Bohrlöcher oder Spaltmaße in nur einem Messdurchlauf: die ermittelten Ergebnisse stehen per CAD-Abgleich sofort zur Verfügung. Der ultraschnelle 3D-Sensor eignet sich auch als Stand-Alone-System sowie für Messungen im Qualitätslabor.

Mit seinen vier hochauflösenden Kameras und einer Hochleistungs-LED erfasst X-Gage3D von Isra Vision alle Objektformen in kurzer Zeit – auch unter schwierigen Bedingungen.

Mit der Multi-Stereo-Technik des 3D-Sensors erstellt eine vollständige, ultrafeine Punktewolke, da stereometrische Aufnahmen mit sechs verschiedenen Kamerapaaren möglich sind. Selbst Reflektierende Bereiche werden durch die verschiedenen Kameraperspektiven scharf aufgenommen, da sie aus einem anderen Blickwinkel optimal bestimmt werden können. Dadurch entstehen präzise digitale Abbilder – sogenannte Watertight-Modelle – die Objekte detailliert und lückenlos darstellen. So lassen sich selbst frei geformte Flächen präzise überprüfen und die ermittelten Ergebnisse eignen sich für die additive Fertigung mit einem 3D-Drucker oder das Reverse Engineering.

Objektdigitalisierung als Qualitätskontrolle

Bei bereits vorliegenden CAD-Datensätzen von Bauteilen lassen sich Maßabweichungen mit einem CAD-Abgleich schnell ermitteln. Dabei überprüft X-GAGE3D alle Objektmerkmale gleichzeitig und beschleunigt somit die Qualitätsprüfung. Im Fall einer Objektdigitalisierung erstellt der Sensor die CAD-Daten selbst und stellt sie in allen gängigen Formaten zur Weiterverarbeitung zur Verfügung. Auf Basis der »ultrafeinen« Punktewolkentechnik erreicht der 3D-Sensor dabei eine hohe Präzision: Der minimale Abstand zwischen den Datenpunkten sorgt für eine hohe Informationsdichte und die exakte Abbildung der Objektoberfläche.

Damit eignet er sich gleichermaßen für Anwendungen im Qualitätslabor wie für die Integration in eine automatisierte Linie. Flexibel einsetzbar steht X-GAGE3D in
mehreren Formaten zur Verfügung und deckt damit alle Anwendungsbereiche und Bauteilgrößen ab. Der Sensor ist außerdem mit WLAN und dem OPC/UA-Protokoll ausgestattet.