IR-Kamera Prozess-Überwachung mit Handhelds

Für ein voll-radiometrisches Prozess-Monitoring: Die Kameras der Serie T und P von Flir.
Für ein voll-radiometrisches Prozess-Monitoring: Die Kameras der Serie T und P von Flir.

Für ein voll-radiometrisches Prozess-Monitoring sind mehrer thermografische Einzelbilder notwendig, die eine Temperaturentwicklung nachvollziehbar darstellen. Um dem gerecht zu werden, machen die Kameras der Serie T und P von Flir in voreingestellten Intervallen ein voll radiometrisches Thermografie-Bild.

Die Bilder-Serie kann als einzelnes Infrarotbild oder als Sequenz über verschieden Kamera-Schnittstellen ausgegeben, per WiFi übertragen oder in der Kamera bzw. auf einem PC gespeichert werden. In Auswerteprogrammen können die gespeicherten Infrarot-Bilder und –Sequenzen nachbearbeitet werden. Dem Anwender stehen verschiedene Auswerteprogramme zur Verfügung: Quickreport für die schnelle Berichterstattung, Quickplot für die sequenzielle Auswertung, Research IR oder Software Reporter. Mit letztere Software können IR-Bilder oder IR-Sequenzen in Microsoft Word ausgewertet und als Word-Dokument oder PDF-Datei dokumentiert werden.

Vision
Halle 4 – A 55