Fraunhofer-Allianz Vision Neuestes Mitglied kommt aus der Akustik

Das Fraunhofer IDMT ist auf akustische Qualitätsprüfung spezialisiert und damit der »Zuhörer« unter den »Beobachtern« in der Allianz Vision.
Das Fraunhofer IDMT ist auf akustische Qualitätsprüfung spezialisiert und damit der »Zuhörer« unter den »Beobachtern« in der Allianz Vision.

Das Fraunhofer IDMT erweitert die Allianz Vision um ein gänzlich neues Kompetenzfeld.

14 Mitglieder der Allianz Vision haben ihre Kernkompetenz in der optischen Messtechnik, der Bildverarbeitung oder dem maschinellen Sehen. Das 15. Mitglied fügt sich nicht mehr in dieses Schema ein. Das Fraunhofer-Institut für digitale Medientechnologie (IDMT) kombiniert Schallanalysen mit maschinellen Lernverfahren und bietet damit neuen Methoden für die berührungslose, akustische Qualitätssicherung für die industrielle Produktion an. Mit dem Beitritt erweitert sich das Kompetenzfeld um akustische Qualitätsprüfung.

Den Schritt sieht Allianzleiter Michael Sackewitz als »absolut sinnvoll«, denn wo optische Methoden heute an ihre Grenzen stoßen, könne oft mit akustischer Analyse gearbeitet werden. Das kann zum Beispiel der Fall sein, wenn die Sensoren nicht nah genug an das Prüfteil oder die Maschine herankommen oder Prüfteile bereits verbaut sind.

Die Allianz-Vision dient zum Austausch von Wissen und Erfahrung aus unterschiedlichen Kompetenzbereichen und zur Kooperation im Rahmen von Projekten. Das Ziel ist, neue Verfahren aus der Bildverarbeitung und der berührungslosen Mess- und Prüftechnik unter industriellen Bedingungen einsetzbar zu machen.