Hersteller für Audioverstärker-Lösungen Infineon übernimmt Merus Audio

Die eWLB (embedded Wafer-Level Ball Grid Array)-Technologie für Radarchips  ist für die Anforderungen im Hochfrequenzbereich bestens geeignet und kann mit Standardprozessen kostengünstig weiterverarbeitet werden.

Infineon hat den Hersteller für Audioverstärker-Lösungen Merus Audio übernommen. Mit der Technik des Start-ups kann die Klangqualität für Smart-Home-Anwendungen verbessert werden.

Infineon hat das Start-up Merus Audio übernommen – einen Hersteller von integrierten Audioverstärker-Lösungen mit Sitz in Kopenhagen. Das Unternehmen wurde im Jahr 2010 von Hans Hasselby-Andersen und Mikkel Hoyerby gegründet.

Mit Merus Audio kann Infineon seinen Kunden nun ein umfassendes Class-D-Audioverstärker-Portfolio anbieten. Die Technik ergänzt die bestehende PowIRAudio-Produktlinie von Infineon für Leistungen unter 70 Watt.

In das Segment der batteriebetriebenen Smart Speaker bringt Merus Audio eine patentierte Technik ein: Längere Batterielaufzeiten werden verbunden mit kompakten Designs und verbesserter Audio-Performance. Die Klangqualität wird gerade für Smart Speaker wichtiger, denn immer mehr Menschen hören mit diesen Geräten auch Musik. Die Lösung von Merus Audio, beruht auf der sogenannten kaskadierten Converter-Technik. Damit lassen sich Energieeffizienz verbessern und harmonische Verzerrung und Rauschen reduzieren.

Das Start-up wird vollständig in die Audio-Aktivitäten von Infineon integriert und damit Teil der Division Power Management & Multimarket. Zu den finanziellen Randbedingungen der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart.