Buchbesprechung: »Handbuch der Prozessautomatisierung« in der 4. Auflage

Das »Handbuch der Prozessautomatisierung« erfüllt alle Anforderungen eines Standardwerks: Es ist umfassend, nahezu vollständig und aktuell. Zum 4. Mal konnten die Herausgeber Experten und Spezialisten eines Sachgebietes für Beiträge gewinnen.

Mit der vierten Auflage legen Uwe Maier und Dieter Schaudel das von K.F. Früh 1997 erstmals herausgegebene Standardwerk der Branche in aktualisierter Form vor. Schon mit der ersten Auflage war es gelungen, die Experten und Spezialisten eines Sachgebietes zu identifizieren dazu zu bewegen, dies in eigenständigen Beiträgen vorzustellen.

Das fast 800 Seiten starke »Handbuch der Prozessautomatisierung« behandelt heute systematisch die Prozessautomatisierung, von der Prozessleittechnik und den Manufacturing Execution Systens (Kapitel 2) über die Prozessleitebene (Kapitel 3) und die Geräte der Prozessleitebene (Kapitel 4). Bei den Eigenschaften der Feldgeräte wurde besonders Augenmerk auf die Kommunikation gelegt (Kapitel 5), darüber hinaus wurden hier die Verfahren für die Integration intelligenter Feldgeräte in die Prozessleitsysteme vorgestellt.

Die Prozessmesstechnik (Kapitel 6) hat mit mehr als 200 Seiten einen substanziellen Anteil an der Darstellung erhalten. Den Messverfahren für Druck, Temperatur, Durchfluss und Menge wird hier ausführlich Raum gegeben, ergänzt durch eine Darstellung der Prozessanalysenmesstechnik. Die darauf folgende Darstellung der Prozessstelltechnik (Kapitel 7) deckt das Spektrum von den Stellventilen bis zu den Antrieben mit Frequenzumrichtern. Das letzte Kapitel im »Handbuch der Prozessautomatisierung« schließlich beschreibt die Planung, das Errichten und den Betrieb automatisierungstechnischer Anlagen.

Von allgemeinem Interesse ist das erste Kapitel des »Handbuchs der Prozessautomatisierung«. Hier wird, eigentlich ungewöhnlich für ein Fachbuch, der Tatsache Rechnung getragen, dass Technik immer auch einen wirtschaftlichen Aspekt hat. Diesem wird durch eine ausführliche Darstellung der Marktsituation und der Markttrends der Prozessautomatisierung Rechnung getragen, ein zweiter Beitrag behandelt die Trends der Technik und des Engineering. Das Werk erfüllt also alle Anforderungen an ein Handbuch: Es ist umfassend, nahezu vollständig und, soweit ein Fachbuch dies leisten kann, auch aktuell.


Handbuch der Prozessautomatisierung. Prozessleittechnik für verfahrenstechnische Anlagen; Früh, K.F.; Maier, U.; Schaudel, D. (Hrsg.)
Oldenbourg Industrieverlag, München 2009; 4. Auflage; 786 S.; Abb.; 178,00 Euro
ISBN-13: 978-3-8356-3142-7