Systembus EtherCat jetzt auch koreanischer Standard

Wie das südkoreanische Ministerium für wissensbasierte Wirtschaft (MKE) bekannt gab, wurde EtherCat als koreansicher Standard bestätigt. Seit zwei Jahrena rbeitet das ETG-Büro unter der Leitung von Key Yoo in Korea für die Anerkennung des Systembus.

 Wie das südkoreanische Ministerium für wissensbasierte Wirtschaft (MKE) bekannt gab, wurde EtherCat vom Amt für Technologie und Standards als Koreanischer Industriestandard (KS) bestätigt. Bereits seit über zwei Jahren arbeitet das ETG-Büro unter der Leitung von Key Yoo in Korea für die Anerkennung des Systembus. Die EtherCat-Spezifikation ist nun auch in koreanischer Sprache verfügbar.

Martin Rostan, Executive Director der EtherCAT Technology Group : »Wir sind sehr froh, dass EtherCAT nun zum koreanischen nationalen Standard erhoben wurde. Das ist ein großer Erfolg für die ETG und natürlich für das lokale ETG-Team, insbesondere für Key Yoo. Er hat sich persönlich dafür eingesetzt und viel Freizeit investiert, um dies zu erreichen – das spricht Bände für seine Leidenschaft für die Technologie und deren Verbreitung in Korea.« Für Key Yoo ist EtherCat nicht nur ein Systembus der größten koreanischen Steuerungshersteller, sondern ist in allen Schlüsselbranchen Koreas verbreitet, z.B. in der Halbleiterfertigung, in der Herstellung von Flachbildschirmen sowie im Schiffsbau und der Robotik. » Dass EtherCAT jetzt nationaler Standard ist, macht es für andere koreanische Hersteller und Anwender noch einfacher, die Technologie einzuführen«, so Yoo.

Im Jahr 2003 gegründet hat die ETG heute über 1900 Mitgliedsfirmen aus 53 Ländern, darunter über 75 Mitglieder aus Korea und über 500 aus ganz Asien.