Leserwahl (7) Akustische Ortung von Hindernissen in Kraftfahrzeugen

Ideenwettbewerb "Großer Klang": Akustische Ortung von Hindernissen in Kraftfahrzeugen

Beschreibung der Idee:

Bereits heute sind Ultraschall-Abstandssensoren in Kraftfahrzeugen Standard, um das Rangieren in engen Parklücken zu erleichtern und Kollisionen zu vermeiden. Obwohl mehrere Sensoren verbaut werden, wird dem Fahrer jedoch nur ein skalares Abstandssignal akustisch übermittelt, z.B. über die Wiederholfrequenz eines Piepstons. Andere, in der Entwicklung befindliche Sensorik ist in der Lage, weiter entfernte Hindernisse wie z.B. Personen am Fahrbahnrand zu erkennen.

Mit Hilfe eines Lautsprecher-Arrays und entsprechender Signalverarbeitung könnten die Informationen dieser Sensoren an den Fahrer übermittelt werden, ohne den Blick vom Verkehrsgeschehen abzulenken. Ziel wäre eine akustische Ortung eines oder mehrerer Hindernisse durch den Fahrer, also die genaue Richtung und und Entfernung. Dies wäre durch die genau angepasste Erzeugung eines synthetischen Schallfeldes möglich. Ein weiterer Nutzen der Audio-Infrastruktur wäre die getrenne Regelbarkeit der Lautstärke von Unterhaltungs- und Warnklängen für Fahrer und Beifahrer.