Renault Deutschland Uwe Hochgeschurtz wird neuer Vorstandsvorsitzender

 Zuletzt war Uwe Hochgeschurtz seit April 2014 Generaldirektor des Renault Vertriebsgebietes „Central” (Österreich und Schweiz).
Zuletzt war Uwe Hochgeschurtz seit April 2014 Generaldirektor des Renault Vertriebsgebietes „Central” (Österreich und Schweiz).

Mit Wirkung zum 1. Juni 2016 übernimmt Hochgeschurtz den Vorstandsvorsitz der Renault Deutschland AG. Er folgt auf Olivier Gaudefroy, der zum gleichen Zeitpunkt die Funktion des Direktors Corporate Sales & Used Cars im Renault Konzern übernehmen wird.

Uwe Hochgeschurtz (53) studierte BWL an den Universitäten Wuppertal, Birmingham, Paris Dauphine und Köln mit Abschluss Diplom-Kaufmann. Er begann seine Karriere 1990 bei Ford, wo er bis 2001 verschiedene leitende Funktionen übernahm. In den Jahren 2001 bis 2003 zeichnete Hochgeschurtz für das Marketing von Volkswagen Nutzfahrzeuge verantwortlich. Seit Januar 2004 ist der gebürtige Kölner für Renault tätig. Dort verantwortete er zunächst den Bereich Marketing und Strategie Renault Nutzfahrzeuge in der Renault Zentrale in Paris und übernahm 2008 die Position des Direktors Firmenkundengeschäft. Zuletzt war Uwe Hochgeschurtz seit April 2014 Generaldirektor des Renault Vertriebsgebietes „Central” (Österreich und Schweiz).

Olivier Gaudefroy (52) ist seit April 2014 Vorstandsvorsitzender der Renault Deutschland AG. Davor war er seit Juni 2013 Generaldirektor des Vertriebsgebietes „Central” (Österreich und Schweiz) und seit März 2012 Generaldirektor für Renault Österreich. Gaudefroy ist seit 1989 für Renault tätig.