Mobilitätskonzepte Toyota steigt bei Uber ein

Vom Geschäftsmodell "Fahrdienstleistung" will auch Toyota profitieren. Die Japaner steigen daher bei Uber ein.
Vom Geschäftsmodell "Fahrdienstleistung" will auch Toyota profitieren. Die Japaner steigen daher bei Uber ein.

Toyota wird sich am Fahrdienstvermittler Uber beteiligen. Beide Unternehmen planen zudem eine Partnerschaft in mehreren Ländern.

Toyota will im Rahmen der Vereinbarung unter anderem Uber-Fahrern seine Fahrzeuge per Leasing anbieten oder verkaufen. Außerdem soll die gemeinsame Entwicklung von Apps für Fahrer erwogen werden. Der japanische Automobilhersteller will sich vermehrt dem Fahrdienstgeschäft widmen, da die jungen Generationen Fahrzeuge nur nutzen anstatt sie zu kaufen. Ziel von Toyota ist es u.a. auch, mehr darüber zu erfahren, wie Verbraucher Fahrdienste nutzen.