Autonomes Fahren im Fokus Siemens übernimmt Start-Up TASS

Branchenriese Siemens wird größer: Um künftig Lösungen für die Automobilindustrie anzubieten, hat das Unternehmen das niederländische Start-Up TASS gekauft.
Branchenriese Siemens wird größer: Um künftig Lösungen für die Automobilindustrie anzubieten, hat das Unternehmen das niederländische Start-Up TASS gekauft.

Siemens verstärkt sich im Automotive-Bereich: Das Unternehmen hat das niederländische Start-Up TASS gekauft. Tass entwickelt Software, die Crash-Tests und die Auswirkungen auf Fahrzeuge und Menschen simulieren kann.

Das niederländische Unternehmen TASS hat sich auf autonomes Fahren, integrierte Sicherheit, Fahrerassistenzsysteme sowie Reifenmodellierung spezialisiert. Dabei stehen Lösungen für automatisiertes Fahren sowie aktive und passive Sicherheit im Fokus.

»Die Automobilindustrie ist eine Fokusbranche von Siemens. Die Übernahme von
TASS International ist ein weiterer Beleg für unser Ziel, unseren Kunden ein
vollständiges Portfolio an Lösungen zur Realisierung ihres digitalen Unternehmens anzubieten. Damit unterstützen wir Autohersteller, den digitalen Wandel erfolgreich
zu gestalten und alle Chancen der Digitalisierung zu nutzen«, erläutert Dr. Jan
Mrosik, CEO der Siemens-Division Digital Factory.

Siemens wird 100 Prozent des Stammkapitals von TASS International kaufen und dessen Geschäft in die Business Unit Siemens PLM Software einbinden, die der Division Digital Factory zugeordnet ist. TASS beschäftigt etwa 200 Mitarbeiter und erzielt einen Jahresumsatz von rund 27 Millionen Euro. Die Transaktion soll noch diesen Monat abgeschlossen werden.