VDA und Messe München Neuausrichtung der IAA 2021

Blick auf das Messegelände der Messe München, die sich als Standort für die nächste Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) bewirbt.
Blick auf das Messegelände der Messe München, die die nächste Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) 2021 ausrichten wird.

2021 ist es soweit: Vom 7. bis 12.09.2021 findet die IAA erstmals in München statt und zwar in einer ganzen neuen Form. Neben Messehallen öffnet sich auch das Stadtzentrum der Mobilität der Zukunft. Auch 2023 wird die bayerische Landeshauptstadt Austragungsort der IAA sein, mit Option auf 2025.

»Die IAA hat sich in ihrer 123-jährigen Geschichte immer wieder weiterentwickelt, aber das Jahr 2021 in München ist ein grundlegender Neustart«, kündigt VDA-Präsidentin Hildegard Müller an. »Wir werden diese IAA in den Messehallen, auf den Plätzen der Innenstadt und großen Verkehrsachsen erleben können. Sie soll für ihre Besucher mit allen Sinnen erfassbar und im wahrsten Sinne des Wortes ,erfahrbar‘ werden. Und sie wird neben der Präsentation großartiger Automobile und neuester intelligenter Mobilitätslösungen auch zu einem Forum, auf dem über die Zukunft der Mobilität debattiert wird«, erläutert Müller. »Ich freue mich, dass wir die konstruktiven Verhandlungen mit der Messe München erfolgreich zum Abschluss gebracht haben.«

»Die IAA 2021 wird den Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit breiten Raum einräumen: mit sauberen, sparsamen Antrieben und Automobilen der modernsten Generation, mit einem umfassenden Mobilitätsmix einschließlich Pkw, E-Bikes, E-Scootern und der Einbindung des ÖPNV«, so Hildegard Müller.

Die IAA findet vom 7. bis 12. September 2021 statt und wird zu einer Plattform weiterentwickelt, die das gesamte neue Ökosystem der Mobilität widerspiegelt. Von Automobilherstellern und Zulieferern über Technologieunternehmen, Mobilitätsdienstleister und dem ÖPNV bis hin zu Startups: Die IAA in München soll zum Treffpunkt der Innovatoren von Silicon Valley über Europa bis nach Asien werden.

Für die Neuausrichtung planen VDA und Messe München zusätzlich zu den Präsentationen in den Messehallen einen öffentlichen Veranstaltungsbereich. In der Innenstadt sollen Smart Mobility & Smart City-Konzepte und damit intelligente und nachhaltige Mobilitätslösungen präsentiert und diskutiert werden. Geplante Locations dafür sind unter anderem der Königsplatz, der Odeonsplatz mit der Ludwigstraße oder der Marienplatz. Auf dem Messegelände werden die Präsentation von Technologie mit Innovationsforen für das Fachpublikum, B2B-Austausch und zukunftsweisende Keynotes organisiert. Eine Transfer-Route mit geplanten Vorrangspuren für umweltfreundliche Fahrzeuge wird diese verbinden. Auch dort sollen möglichst viele Besucher die neuen Mobilitätskonzepte kennenlernen und ausprobieren können.

Die IAA wird auch 2023 in München stattfinden. Für das Jahr 2025 sieht der Vertrag mit der Messe München eine Option vor.