Ford gründet neues Unternehmen Mit »Ford Autonomous Vehicles« zum autonomen Fahren

Entwicklungsfahrzeug von Ford mit der Aufschrift »Autonomous Vehicle Development«.
Entwicklungsfahrzeug von Ford mit der Aufschrift »Autonomous Vehicle Development«.

Unter der Bezeichnung »Ford Autonomous Vehicles LLC« gründet Ford ein neues Unternehmen, das autonome Kraftfahrzeuge entwickeln und in den Markt einführen soll. Die Organisation ist in den USA eingetragen und auf dem Corktown-Campus von Ford in Detroit ansässig.

Um die sich aktuell bietenden Marktchancen zu nutzen, gründet Ford das neue Unternehmen »Ford Autonomous Vehicles« und kündigt weitere organisatorische und personelle Veränderungen an. Der Automobilhersteller investiert bis zum Jahr 2023 insgesamt vier Milliarden US-Dollar in die Entwicklung autonomer Autos. Darin enthalten: Die Eine-Milliarde-Dollar-Investitionen für die Übernahme von Argo AI, die Ford im Februar 2017 angekündigt hatte.

Nachfolgende organisatorische und personelle Veränderungen werden zum 01.08.2018 in Kraft treten:

  • Sherif Marakby wird CEO von Ford Autonomous Vehicles. Er berichtet an das Board of Directors unter dem Vorsitz von Marcy Klevorn.
  • Theodore Cannis wird das »Team Edison« leiten, das für Elektrofahrzeuge verantwortlich ist.
  • Die »Global Operations Division« wird umorganisiert, um Synergien in den Bereichen IT und Logistik zu generieren – Lieferzeiten für Fahrzeuge verkürzen, Lagerbestände reduzieren und Kapitaleffizienz erhöhen.
  • Hau Thai-Tang berichtet direkt an Jim Hackett.

»Jetzt ist der Zeitpunkt, um unsere Teams bestmöglich für die Zukunft zu positionieren,« sagt Jim Hackett, President and CEO von Ford.