Porsche-Beteiligung an Startup Evopark Kostenloses Parken für Porsche-Kunden

Die neu gegründete Porsche Digital GmbH steigt mit einem siebenstelligen Betrag bei dem Parkservice Evopark ein. Sie hält damit eine Minderheitsbeteiligung an dem Kölner Startup, welches das Parken in Ballungsgebieten revolutionieren will.

Die kostenlose Parkkarte von Evopark ersetzt das Papierticket; Schranken in vielen Parkhäusern und Tiefgaragen öffnen sich damit automatisch. Abgerechnet wird bequem am Monatsende. Die App von Evopark zeigt freie Stellplätze in Parkhäusern an und navigiert Autofahrer auf Wunsch direkt dorthin.

Die Beteiligung ist für die Porsche Digital GmbH das erste Investment nach der Gründung im Mai 2016. Die Digital GmbH soll das Kompetenz-Zentrum von Porsche sein, in dem digitale Kundenerfahrungen, Produkte, Geschäftsfelder und -prozesse identifiziert und weiterentwickelt werden. In enger Zusammenarbeit mit allen Unternehmensressorts testet und realisiert die Porsche-Tochter neue Wertschöpfungsmodelle und innovative Produktangebote.

Zu den Aufgaben der Digital GmbH gehört außerdem das weltweite Scouting. Dabei setzt Porsche nicht nur auf das eigene Innovations-Potenzial, sondern auch auf Partnerschaften. Die Digital GmbH versteht sich als Schnittstelle zwischen Porsche und Innovatoren weltweit, insbesondere in den Bereichen Konnektivität, Smart Mobility sowie autonomes Fahren. Weitere Beteiligungen an innovativen und wachstumsstarken Unternehmen sowie an ausgewählten Venture Capital Fonds sind geplant.

Evopark wurde 2014 in Köln gegründet. Aktuell ist der Parkservice bereits in 16 deutschen Städten und 37 Parkhäusern und Tiefgaragen verfügbar. National und international operierende Parkhausbetreiber wie B+B Parkhaus, Goldbeck und Q-Park arbeiten eng mit dem Startup zusammen. Zu den Kooperationspartnern zählen auch die größten Systemhersteller für Parkmanagement Systeme Scheidt & Bachmann sowie Skidata, außerdem die AXA Versicherung und namhafte Einzelhandelsketten. Sie bieten Rabatte beim Einkauf.

Im Rahmen eines gemeinsamen Pilotprojekts parken bereits heute Porsche- und Audi-Fahrer in Parkhäusern von Evopark-Partnern drei Monate lang die erste Stunde kostenlos.