Kartellbehörden genehmigen Akquisition Continental übernimmt Kathrein Automotive

Verschiedene V2X-Technologien wie 5G Hybrid-V2X ermöglichen die Kommunikation über das Mobilfunknetz sowie den schnellen, direkten Datenaustausch.
Verschiedene V2X-Technologien wie 5G Hybrid-V2X ermöglichen die Kommunikation über das Mobilfunknetz sowie den schnellen, direkten Datenaustausch.

Nach der Genehmigung durch die Kartellbehörden gab Continental die erfolgreiche Übernahme von Kathrein Automotive bekannt. Der Zusammenschluss baut auf Erfolge aus der Vergangenheit auf und stärkt die Position des Zulieferers im Bereich Antennenmodule.

Continental sichert sich durch die Übernahme auch das Knowhow bei der Verkehrsvernetzung. Verschiedene V2X-Technologien wie 5G Hybrid-V2X ermöglichen die Kommunikation über das Mobilfunknetz sowie den schnellen, direkten Datenaustausch. Intelligente Fahrzeugantennen sind die Grundlage für zukunftsfähige Vernetzungskonzepte. Mögliche Anwendungen reichen vom Funkschlüssel über Navigationsanwendungen bis hin zu Produkten der Telematik. In einem vernetzten Fahrzeug können über 20 Antennen verbaut sein. Continental übernimmt alle Kathrein Automotive Mitarbeiter sowie die acht Standorte in Deutschland, Portugal, Brasilien, China, Mexiko und den USA.

Laut Radiant Insights soll der Markt für Fahrzeugantennen bis 2022 jährlich um rund 6,5 Prozent wachsen. Kathrein und Continental haben mit dem intelligenten Antennenmodul und dem multifunktionalen Smart Device Terminal bereits zwei Vernetzungsprodukte erfolgreich auf den Markt gebracht. Mit dem intelligenten Antennenmodul werden alle bisherigen Einzelantennen im Auto ein einem Hardwaremodul zusammengeführt. Das Smart Device Terminal erlaubt Autobesitzern ihren digitalen Lebensstil in das Fahrzeug zu integrieren, indem es alle mobilen Endgeräte mit dem Fahrzeug verbindet.

Bereits auf der CES stellte Continental die neue Generation des intelligenten Antennenmoduls vor. Durch die flache Bauweise und die verbesserte Leistung werden die Flossen- und Sharkfin-Bauformen hinfällig. Außerdem ist die neuste Version 5G-fähig, liefert 4x4 Multiple Input/Output und ermöglicht gleichzeitigen Datentransfer über mehrere Sende- und Empfangskanäle.