Übernahme im Bereich Softwareentwicklung Bosch kauft ITK Engineering

Mit dem Zukauf von ITK Engineering soll die Position von Bosch im Markt für Entwicklungsdienstleistungen gestärkt werden.
Mit dem Zukauf von ITK Engineering soll die Position von Bosch im Markt für Entwicklungsdienstleistungen gestärkt werden.

Die Bosch-Gruppe hat Verträge zur Übernahme der ITK Engineering unterzeichnet. ITK Engineering mit mehr als 800 Mitarbeitern ist ein Dienstleister im Bereich der modellgestützten System- und Softwareentwicklung mit einem Schwerpunkt in der Automobiltechnik.

„Mit der Akquisition von ITK Engineering stärken wir unsere Position im weltweiten Wachstumsmarkt der Entwicklungsdienstleistungen“, betont Dr. Markus Heyn, Geschäftsführer von Robert Bosch. Er erklärt: „Entwicklungsdienstleister werden immer häufiger unverzichtbare Partner in der Fahrzeug-, System- und Softwareentwicklung“ Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden.

Die Bosch-Gruppe bietet mit ihrer 100-prozentigen Tochtergesellschaft Bosch Engineering Entwicklungsdienstleistungen für Kleinserien an. Mit der Übernahme von ITK Engineering kann der Zulieferer sein Angebot an Entwicklungsdienstleistungen und individuellen Softwareentwicklungen erweitern und ausbauen. ITK Engineering wird nach der Übernahme eine 100-prozentige Tochtergesellschaft innerhalb der Bosch-Gruppe und von der Bosch Engineering geführt.