Zweikanaliger Operationsverstärker

Analog Devices (ADI) bringt mit dem ADA4898-2 eine zweikanalige Version seines rauscharmen Operationsverstärkers ADA4898-1 auf den Markt, die sich für Anwendungen, wie radargestützte Systeme zur Kollisionsvermeidung, eignet.

Der ADA4898-2 verfügt über ein niedriges Breitbandrauschen von <1nV/√Hz, ein 1/f-Rauschen von 1,2nV/√Hz bei 10Hz, geringe Verzerrungen von –110dBc bei 500kHz und eine DC-Genauigkeit, welche die Leistungsfähigkeit von A/D-Wandlern optimiert. Daher eignet sich der Operationsverstärker insbesondere für den Einsatz in 16-bit- oder 18-bit-Systemen, die eine hohe Geschwindigkeit (-3 dB bei 70 MHz und G=+1) sowie eine Spannungsanstiegsrate von 40 V/µs erfordern. Darüber hinaus reicht der Versorgungsspannungsbereich des Bausteins von ±5 V bis ±15 V, sein Betriebstemperaturbereich liegt bei -40 bis +125 °C.

Die zweikanalige Version arbeitet reibungslos mit Präzisionsdatenwandlern, wie den programmierbaren 18-bit-Analog-Digital-Wandlern AD7631 und AD7634 aus ADIs PulSAR-Familie mit differenziellem, programmierbarem Eingang. Der ADA4898-2 ist ab einem Stückpreis von 3,21 Dollar in einem 8-Pin-SOIC-Gehäuse ab sofort verfügbar.