W.E.T. Automotive verklagt Amerigon wegen Patentverletzung

Das kanadische Tochterunternehmen des Odelzhausener Klimasysteme-Spezialisten W.E.T. Automotive hat Klage gegen das US-Unternehmen Amerigon Incorporated wegen Verstoßes gegen acht Patente, die sich im Besitz der W.E.T. Automotive befinden, eingereicht.

Diese Patente (Patentnummern 6.786.541, 6.857.697, 7.131.689, 7.201.441, 7.425.034, 7.506.938, 6.509.704 und 6.841.957) umfassen Sitz- und Lüftertechnologien für thermischen Komfort in Fahrzeugen. Die Klage beinhaltet Schadenersatzforderungen und wurde am United States District Court for the State of Michigan, Eastern District, USA eingereicht. Die Klage betrifft eine Reihe von Produkten, die Amerigon an verschiedene Automobilhersteller verkauft und liefert. Zudem hat W.E.T. eine Erwiderung auf die am 17. November 2009 in Kalifornien gerichtlich eingereichte Klage wegen Patentverletzung von Amerigon gegen W.E.T. Automotive Systems Ltd., ein.

»Über einen Zeitraum von zwei Jahren fanden Gespräche zwischen unseren Unternehmen zu der Patentproblematik statt. Wir sind enttäuscht, dass es uns nicht gelungen ist, Amerigon zu überzeugen, die aufgetretenen Meinungsverschiedenheiten außergerichtlich zu klären und beizulegen. Durch die Entscheidung von Amerigon Klage einzureichen, sehen wir uns zu diesem Schritt gezwungen«, erläutert Caspar Baumhauer, Vorstandsvorsitzender der W.E.T. Automotive Systems AG.

Seit den 1990er Jahren liefert W.E.T. Sitzklimatisierungssysteme an die Automobilindustrie und ist derzeit Inhaber von weltweit über 300 Patenten und Patentanträgen. Darüber hinaus hat der Klimasysteme-Spezialist Schutzrechte für mehr als 150 Erfindungen angemeldet.