Jubiläum Volvo liefert das millionste Fahrzeug in Deutschland aus

Der schwedische Automobilhersteller Volvo konnte sich über die Auslieferung des einmillionsten Fahrzeugs auf dem deutschen Markt freuen. Das Jubiläumsfahrzeug, ist ein polarweißer Volvo V40 T3 Kinetic aus der Produktion im belgischen Volvo Werk Gent.

 „Volvo ist jetzt seit über 54 Jahren mit einer eigenen Importeursgesellschaft in Deutschland vertreten, nachdem zuvor nur einige wenige Fahrzeuge von Privatpersonen aus Schweden eingeführt wurden. Bis heute insgesamt eine Million verkaufter Fahrzeuge ist eine Zahl, die uns stolz macht“, freut sich Bernhard Bauer, Geschäftsführer von Volvo Car Germany. Jüngstes Highlight aus dem Portfolio ist der Volvo V40, der serienmäßig mit einem Fußgänger-Airbag ausgestattet ist. Die Geschichte von Volvo in Deutschland geht zurück auf den Januar des Jahres 1958. Damals wurde die Volvo GmbH in das Handelsregister eingetragen und begann in Frankfurt am Main ihren Geschäftsbetrieb. Als erste große Aufgabe wurde die schrittweise Einrichtung eines Kundendienst- und Vertriebsnetzes gestartet. Noch im November desselben Jahres ließ Volvo sein Markenzeichen beim Deutschen Patentamt in die Warenzeichenrolle eintragen. Bis zum Ende des Jahres 1958 wurden 349 Volvo nach Deutschland eingeführt, überwiegend waren es die als „Buckel Volvo“ bekannten Modelle P544 und P555.