Verlangsamt die Entladung von Autobatterien

So effizient Schaltnetzteile auch sein mögen – für ihren Betrieb benötigen sie stets eine gewisse Leistung, auch wenn die am Ausgang entnommene Leistung sehr gering ist oder ganz auf Null zurückgeht. Die Ruhestromaufnahme der Schaltregler mag noch so niedrig sein, sind mehrere Always-on-Schaltungen zu versorgen , kann sie trotzdem zu hoch sein.

So effizient Schaltnetzteile auch sein mögen – für ihren Betrieb benötigen sie stets eine gewisse Leistung, auch wenn die am Ausgang entnommene Leistung sehr gering ist oder ganz auf Null zurückgeht. Die Ruhestromaufnahme der Schaltregler mag noch so niedrig sein, sind mehrere Always-on-Schaltungen zu versorgen , kann sie trotzdem zu hoch sein.

Der synchrone Abwärts-Schaltregler LTC3857/-1 von Linear Technology schaltet bei niedriger Ausgangsleistung in einen speziellen Burst Mode mit minimaler Ruhestromaufnahme. Der LTC3857/-1, ein zweiphasiger synchroner Abwärts-DC/DC-Wandler mit zwei Ausgängen, nimmt bei einem aktiven Ausgang 50 μA, bei zwei aktivierten Ausgängen 80 μA auf. Sind beide Ausgänge deaktiviert, geht der Ruhestrom auf 8 μA zurück. Der LTC3857/-1 ist mit einem Eingangsspannungsbereichs von 4 bis 38 V gegen die im Automobilbereich vorkommenden Spannungsspitzen geschützt und kann während eines Kaltstarts in Betrieb bleiben. Die Ausgangsspannungen beider Ausgänge lassen sich von 0,8 bis 24 V einstellen, wobei dank der integrierten MOSFET-Gate-Treiber Ausgangsströme von unter 1 bis über 20 A unterstützt werden.

Der Baustein arbeitet mit einer zwischen 50 und 900 kHz einstellbaren konstanten Frequenz und lässt sich mit einer eingebauten PLL-Stufe (Phaselocked loop) zu einem externen Takt im Bereich 75 bis 850 kHz synchronisieren. Die Referenzspannung weist eine Toleranz von ±1 Prozent über einen Temperaturbereich von –40 bis +85 °C auf. Der Ausgangsstrom wird anhand des Spannungsabfalls an der Ausgangs-Induktivität oder mithilfe eines optionalen Abtastwiderstands erfasst. Die Erwärmung der MOSFETs bei Überlastung wird durch die Current-Foldback-Funktion begrenzt. Der Baustein wird in zwei Varianten angeboten: Der LTC3857 ist mit allen Funktionen wie Taktausgang, Phasenmodulation, zwei separaten Power-good-Signalen und einer einstellbaren Strombegrenzung ausgestattet. Der LTC3857-1 bietet ein Power-good-Signal und eine fest auf 50 mV eingestellte Schwellenspannung für die Stromabtastung. Beide Versionen sind in einem QFN-Gehäuse mit 32 Pins, einem SSOP-Gehäuse mit 28 Pins und einem QFN-28-Gehäuse lieferbar.