Ethernet im Auto Vector tritt OPEN Allicance SIG bei

Die Vector Informatik hat sich der OPEN Alliance SIG (One Pair EtherNet Alliance Special Interest Group) angeschlossen, um ebenfalls die Einführung der BroadR-Reach-Technologie zu fördern. Diese soll den Einsatz Ethernet-basierter Kommunikation in Kraftfahrzeugen vereinfachen.

In der OPEN Alliance SIG stimmen sich OEMs, Zulieferer und Werkzeughersteller ab und betrachten konkrete Anwendungsfälle der neuen Technologie. Dadurch werden unter anderem die Anforderungen an die Software-Werkzeuge frühzeitig erarbeitet.

Neben entsprechenden Software-Werkzeugen zum Testen und Kalibrieren von BroadR-Reach-Netzwerken und –Steuergeräten, entwickelt Vector derzeit eine Bus-Schnittstellen-Hardware, die sowohl BroadR-Reach als auch Ethernet und CAN unterstützt. Diese dient sowohl als Media-Konverter als auch als klassische Schnittstelle und wird im vierten Quartal 2012 verfügbar sein.

BroadR-Reach ist ein speziell für die Automobilindustrie entwickeltes Ethernet-Derivat, das auf einem ungeschirmten zweiadrigen verdrillten Kabel basiert und dadurch einen kostengünstigen Fahrzeugeinsatz ermöglicht.