Allegro MicroSystems Treiber-ICs zur Schrittmotoransteuerung

Die beiden programmierbaren Schrittmotor-Treiber-ICs A3981 und A4980 von Allegro MicroSystems wurden speziell für den Einsatz als Single-Chip-Lösung in der Automobilelektronik entwickelt.

Sie sind für die Ansteuerung bipolare Schrittmotoren im Voll-, Halb-, Viertel- oder Sechzehntel-Schrittmodus mit bis zu 28 V und ±750 mA zu gedacht und können über eine einfach Step- bzw. Direction-Schnittstelle gesteuert werden. Wahlweise ist die Ansteuerung auch eine serielle Schnittstelle (SPI) möglich, die auch zur Programmierung und zum Auslesen von Diagnosefunktionen geeignet ist.

Die beiden Bausteine sind weitgehend identisch. Der A4980 verfügt aber zusätzlich über einen Low-Voltage-Modus, der seinen Einsatz bereits aber einer Spannung von 3,3 V erlaubt.

Die integrierte Laststromreglung mit fester Frequenz programmiert werden; dabei sind mehrere Decay-Betriebsarten verfügbar, um das Laufgeräusch des Motors zu reduzieren oder die Schrittgenauigkeit zu erhöhen. Die Phasenstromtabellen können per SPI programmiert werden, um spezielle Mikroschritt-Stromprofile zu generieren.

Der Strom für jede Phase des Motors wird über eine DMOS-Vollbrücke geführt, wobei die synchrone Gleichrichterschaltung die Leistungsaufnahme verringert. Die Ausgänge sind gegenüber Kurzschluss geschützt. Außerdem sind Diagnosefunktionen für zu geringe Lastströme und blockierenden Rotor verfügbar. Auf Chip-Ebene wurde eine Temperaturwarnung sowie eine automatische Abschaltung bei thermischer Überlast, Unter- oder Überspannung realisiert.

Der A3981 und der A4980 sind in 28-poligen, hinsichtlich der Wärmeabfuhr optimierten TSSOP-Gehäusen verfügbar. Die Anschlüsse der RoHS-konformen ICs sind für die bleifreie Verarbeitung mit Reinzinn beschichtet.