Automobilelektronik Toyota bleibt die Nummer 1

Toyota bleibt nicht nur der größte Automobilhersteller der Welt - trotz verschiedener Qualitätsprobleme und Rückrufaktionen -, auch im Bereich Automobilelektronik ist Toyota der weltweit größte Abnehmer.

Das geht aus einer Studie der Marktbeobachter Strategy Analytics hervor. So hat der Pkw-Bereich von Toyota im vergangenen Jahr Steuergeräte im Wert von 7,3 Mrd. Dollar in seinen Fahrzeugen verbaut, was einem Wert von 890 Dollar pro Fahrzeug entspricht.

Die Fahrzeuge von Toyota, so ist der Studie weiter zu entnehmen, haben überdurchschnittlich hohen Elektronikanteil. Gründe hierfür sind zum einen der Erfolg der Hybridmodelle, zum anderen aber auch der relativ hohe Ausstattungsrate der Premium-Marke Lexus, die ebenfalls zu Toyota gehört. In Lexus-Fahrzeugen finden sich Steuergeräte mit einem durchschnittlichen Wert von 1.500 Dollar pro Fahrzeug.

Etwa 15 Prozent aller produzierten Steuergeräte werden derzeit in Toyota-Pkws verbaut. Größter Konkurrent in dieser Kategorie könnte der chinesische Hersteller Geely werden, der verglichen mit anderen chinesischen Herstellern, am meisten Elektronik verbaut und gleichzeitig starkes Wachstum vorweisen kann.